Umfrage: Wir entziehen Herrn Lorenz hiermit die Vollmacht!
Ja, er hat kein Recht diese Vollmachten weiter zu verwenden!
wenn es keine Mitglieder mehr gibt sind auch die angeblichen RGBL Müll!
ja er ist selbst der größte Hochverräter!
ist mir egal
Stimmt ich kann bestätigen das er alles manipuliert hat und Löscht!
was für ein Quatsch
Nein er soll die Vollmachten behalten!
Ja der Mann hat uns viel gutes gelernt
Nein lorenz ist unser Führer! Er hat immer Recht!
[Zeige Ergebnisse]
Diese Umfrage schließt am: 26.10.2019
Hinweis: Dies ist eine öffentliche Umfrage. Andere Benutzer können sehen, was Sie gewählt haben.
WARNUNG! Entzug der Vollmachten von Erhard Lorenz
#21
Na endlich hat mich Lorenz gelistet auf seiner Verräterliste und mich gleich gesetzt mit den Sonnenarschlochland Idioten wurde aber auch Zeit !
Herzlichen dank, damit schließt sich der Kreis seiner üblen Nachreden und Machenschaften! Lach.


   

Herr Lorenz haben Sie nicht was vergessen? Sie müssen noch bekannt geben, das Sie mir die Reichsangehörigkeit aberkannt hätten! Ich warte schon lange auf die Zurücksendung meiner Vollmacht und ihren angeblichen Forderungen, damit ich das dann auch dem BKA übergeben darf. Wo bleibt das ?
Zitieren
#22
Wer noch nicht hat, der braucht es anscheinend

Zitat:Haft für »Reichsministerin«
https://allgaeu-rechtsaussen.de/2019/07/...n/#respond
Einst bezeichnete sie sich als »Außenministerin« einer »Kommissarischen Regierung des Deutschen Reiches«. Jetzt muss die rechtsradikale Verlagsleiterin für mehr als ein Jahr ins Gefängnis.
Mit Urteil vom 3. Juli 2019 verwarf das Landgericht Kempten die Berufung von Ingrid Schlotterbeck ohne Verhandlung zur Sache. Die Angeklagte ist wie schon im Juni unentschuldigt nicht zu ihrem Termin erschienen. Die Staatsanwaltschaft, die ebenfalls Berufung eingelegt hatte, erklärte im Termin die Rücknahme der Berufung. Das teilte ein Sprecher der Behörde am Freitag auf Anfrage mit.
Damit ist das Urteil von Februar des Amtsgerichts Kaufbeuren gegen Ingrid Schlotterbeck rechtskräftig. Weil sie Justizpersonal horrende Schadenersatzforderungen abpressen wollte, muss sie nun 14 Monate im Gefängnis verbringen. Die einstige selbsternannte »Außenministerin« leitet einen rechtsradikalen Reichsbürger-Verlag im Allgäu.
Sie dürfen sich also mal die Frage Stellen was Lorenz für Haltlose Versprechen raushaut!

Oder erinnern wir uns einmal an seine Aussage das Lorenz zur Waffengewalt Aufruf !
Zitat:"Prepper" aus Schweiz ausgewiesen - Waffensammler sitzt in U-Haft
Karlsruhe. Er hatte Waffen und Munition gehortet, dazu Edelmetall und Betäubungsmittel, eben all die Sachen, die sogenannte „Prepper“ bevorraten, um sich auf alle möglichen Arten von Katastrophen und den Kampf ums Überleben vorzubereiten oder um sich gegen die Staatsmacht zu wappnen. Er soll auch Bezüge zur Reichsbürger-Szene haben. Was er jetzt nicht mehr hat: Die Lebensgefährtin des 41-jährigen ließ ihn aus der gemeinsamen Wohnung in der Schweiz werfen.

Deshalb sitzt er nun in Untersuchungshaft, weil ihn die Schweizer Behörden nach Deutschland rücküberführten und die Staatsanwaltschaft Karlsruhe ein Ermittlungsverfahren eingeleitet hat.
Dem Beschuldigten, der in Deutschland ohne festen Wohnsitz ist, wird nach derzeitigem Stand der Ermittlungen vorgeworfen, mindestens neun Vergehen nach dem deutschen Waffengesetz begangen zu haben. Die Lebensgefährtin des 41-Jährigen hatte einen gerichtlichen Beschluss erwirkt, nach welchem er die gemeinsame, in der Schweiz gelegene Wohnung sofort und dauerhaft zu verlassen habe. Bei der Durchsetzung dieses Beschlusses fanden die Schweizer Behörden diverse erlaubnispflichtige Waffen, Waffenteile, Munition, zwei Kilogramm Silber und Betäubungsmittel. Eine waffenrechtliche Untersuchung durch Schweizer Behörden und das Kriminaltechnische Institut des Landeskriminalamts Baden-Württemberg ergab, dass der Beschuldigte in mindestens neun Fällen Straftatbestände nach dem Waffengesetz erfüllt hat.
Nach Rückführung des Beschuldigten am 22. Juli leitete die Staatsanwaltschaft Karlsruhe ein Ermittlungsverfahren gegen Mann ein und ordnete dessen vorläufige Festnahme durch die Bundespolizei an. Am 23. Juli übernahmen Kräfte des LKA den 41-Jährigen und verbrachten diesen nach Karlsruhe, wo er dem Haftrichter vorgeführt wurde. Der Haftrichter erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe am selben Tag Haftbefehl und setzte diesen in Vollzug.

Quelle: https://www.pz-news.de/baden-wuerttember...08571.html
WIR SIND DAS VOLK!
Zitieren
#23
Die Haager Landkriegsordnung besagt, das niemand eine Waffe Tragen darf, damit ist das ganze Gebabbel hinfällig ! Außer denen den es zugesprochen wurde! Damit ist alles gesagt!

Und die Polizei tut gut dabei jeden, alles weg zu nehmen was nach Waffen riecht! Vom Friedensvertrag Faseln und selbst Waffen auffahren??? Verstehen Sie was ich meine ?


Zitat:Debatte um Waffenverbot

Nach Schüssen auf einen Ausländer in Wächtersbach sprechen sich hessische Politiker für ein strengeres Waffenrecht aus.
WIESBADEN - Zwei Langwaffen und drei halbautomatische Pistolen hatte Roland K. ganz legal besessen, dazu 1000 Schuss Munition: genug, um ein Massaker anzurichten. Und bei den Sicherheitsbehörden ist fast schon Erleichterung zu spüren, dass es am vergangenen Montag „nur“ bei den drei Schüssen geblieben war, die der 55 Jahre alte Sportschütze auf einen Eritreer abgegeben hat – eine Kugel verletzte den 26-Jährigen schwer. Durfte einem solchen Mann die waffenrechtliche Erlaubnis erteilt werden, die er schon seit 2002 hatte? Die Diskussion darüber kommt jetzt in Gang.
Im Nachhinein betrachtet klingt es erstaunlich: Roland K., der sich nach der Tat selbst das Leben nahm, galt bei den Behörden als zuverlässig, und bei seinem Schützenverein als umgänglich. Dabei war sein Anschlag offenkundig rassistisch motiviert. Er hatte aus seiner Aversion gegen Flüchtlinge keinen Hehl gemacht. Regelmäßig soll er „über Ausländer geschimpft“ und gedroht haben: „Wenn ich gehe, dann nehm‘ ich einen mit“ – womit er offenbar die „Asyljungs“ meinte. Posthum wird jetzt verbreitet, er habe eine solche Tat seit anderthalb Jahren schon angekündigt, in seiner Stammkneipe, in der auch andere Schützen aus seinem Verein verkehrt haben sollen.


Vormittags drei Bier zu kippen, wie an jenem Montag, bevor er auf den Eritreer schoss, war offenbar nicht ungewöhnlich für ihn. Ist so einer ein zuverlässiger Mensch im Sinne des Waffengesetzes? Das nämlich legt strenge Maßstäbe an. Nur jenen darf eine Waffenerlaubnis erteilt werden, die die persönliche Eignung besitzen. Alkoholiker gelten als ungeeignet im Sinne des Waffengesetzes. Es regelt zudem, dass unzuverlässigen Menschen keine Waffenerlaubnis erteilt werden darf. Als unzuverlässig gilt aber, wer Bestrebungen unterstützt, „die gegen den Gedanken der Völkerverständigung, insbesondere gegen das friedliche Zusammenleben der Völker gerichtet sind“.

Vielleicht war Roland K. ein Grenzfall für die Waffenbehörden. Aber sicher nicht all die Neonazis und rechtsextremen „Reichsbürger“, die nach wie vor ganz legal eine Waffe besitzen. Die Sicherheitsbehörden in Hessen gehen von einer mittleren zweistelligen Anzahl aus: Das hat Innenminister Peter Beuth (CDU) erst kürzlich im Gespräch mit dieser Zeitung gesagt.
Alarmierend: Auch Markus H., der dem mutmaßlichen Mörder des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke Waffen vermittelt hatte, war Mitglied in einem Schützenverein – und wird dem rechtsextremen Lager zugeordnet. Ein Teil des Problems waren in der Vergangenheit die Gerichte. Sie hatten zuweilen viel Nachsicht mit Rechtsextremen. Als etwa ein „Reichsbürger“ in Osthessen eine Finanzbeamtin, die bei ihm einen Zahlungsrückstand eintreiben wollte, bedroht und festgesetzt hatte, kam er mit einer Bewährungsstrafe wegen Freiheitsberaubung davon. Auch war es für die Waffenbehörden oft ein juristischer Eiertanz, wenn sie „Reichsbürgern“ eine waffenrechtliche Erlaubnis entzogen: Sie konnten sich glücklich schätzen, wenn das Gericht ihr Verbot bestätigte.


In Rheinland-Pfalz etwa hat die Waffenbehörde Kaiserslautern noch in diesem Jahr den Kürzeren gezogen. Sie hatte einem Mann die beantragte Waffenerlaubnis abgelehnt, weil sie ihn zu den „Reichsbürgern“ rechnete, die die Bundesrepublik nicht anerkennen: Er hatte in seinem Antrag angegeben, im Königreich Bayern zu leben und im Großherzogtum Hessen aufgewachsen zu sein. Das Gericht entschied, dem Mann sei eine Waffenerlaubnis zu erteilen.
Teil des Problems ist auch die Politik. Eine Bundesratsinitiative von Hessens Innenminister Peter Beuth (CDU), der im vergangenen Jahr das Waffenrecht verschärfen wollte, war in Berlin auf taube Ohren gestoßen. Beuth hatte damals argumentiert: „Wer Hassparolen skandierend oder mit brutaler Gewalt auf die Abschaffung unserer freiheitlichen demokratischen Grundordnung hinwirken will, darf keinen legalen Zugang zu Waffen haben“. Und wollte so erreichen, dass alle Personen, die beim Verfassungsschutz des Bundes und der Länder gespeichert sind, automatisch als waffenrechtlich unzuverlässig gelten. Das aber war nicht mehrheitsfähig. Auf Ablehnung war Beuth mit seiner Initiative sogar in seiner eigenen Partei gestoßen.
Doch der Minister bleibt bei seiner Überzeugung. „Wer nicht mit beiden Füßen auf unserer freiheitlichen demokratischen Grundordnung steht, darf keine Waffe in die Hände bekommen“, wiederholt er nach dem Anschlag von Wächtersbach. Hessens Waffenbehörden will er einladen, und sie dafür sensibilisieren, „die bestehenden Möglichkeiten zum Waffenentzug voll auszuschöpfen“.
Möglich, dass Beuths Haltung nunmehr in Berlin mehrheitsfähig wird: Auch Thorsten Schäfer-Gümbel, kommissarischer Bundesvorsitzender der SPD, hat jetzt gefordert, die Kontrolle von Waffenbesitzern in Deutschland müsse besser und engmaschiger werden. „Es geht dabei explizit nicht darum, Sportschützen oder Jäger zu traktieren, aber ich fordere, die Waffen von objektiv unzuverlässigen Personen wie Reichsbürgern und Rechtsextremen konsequent einzuziehen“.

Quelle: https://www.mittelhessen.de/politik/hess...t_20306752

Das Traurige ist aber, wenn du als Deutscher egal wem mal eine aufs Maul haust, dann fährst du selbst auch noch ein ! Das Wort Notwehr gibt es schon lange nicht mehr! Die kriminelle BRD Justiz dreht wirklich alles so hin, das jede Notwehr, als angeblicher versuchter oder vorsätzlicher Mord oder Körperverletzung hingedreht wird !
Beispiel: deiner Verheirateten Frau, fasst einer an den Arsch! Du haust dem jenigen eine aufs Maul! Ergebnis? 2,5 Jahre Haft! Hab ich selbst erlebt mit jemanden mit dem ich im Knast saß !
Der hat sich nur umgedreht und ihm mit der Faust voll eine auf die 12 Gehauen! Weil er Bundeswehler ist, unterstellte man ihn die Absolute Tötungsabsicht! Hätte er das gewollt , dann hätte er den ganz sicher mit anderen Mitteln kallt gemacht z.B. in dem er ihm das Genick bricht! Soldaten sollen sowas können !

2.tes Beispiel: Einbrecher sind da, der Hauseigentümer schießst mit seiner Waffe auf die einbrecher, wofür er einen Waffenschein hat. Ergebnis? Der Hausbesitzer geht für 5,5 Jahre in den Knast! Begründung? Vorsätzlicher versuchter Mord. Es hätte gereicht das er nur einmal geschossen hat!

3. Beispiel: 2 Bimbos brechen ein, der Besitzer stellt die Einbrecher , Sperrt sie ein in seiner Garage , ruft die Polizei, und will sie daran Hindern abzuhauen bis die Polizei kommt! Ergebnis? Der Hausbesitzer bekommt eine Strafanzeige wegen angeblicher Freiheitsberaubung ! Und man unterstellt ihm er sei Rasistisch veranlagt !

Wie stellt sich die Justiz denn das vor? etwa So?
Sehr geehrter Herr Einbrecher, wir sind nicht erfreut über ihren Besuch, Füllen Sie bitte derweilen den Fragebogen aus was ihre Verhaftung vereinfachen wird. Für die Wartezeit stellen wir ihnen natürlich gerne Kaffee und Kuchen zur Verfügung, um ihnen den Aufenthalt auf unseren Grundstück so angenehm wie möglich zu machen. Wir bitten Sie darum ihre Waffen in der Box abzulegen um weitere Unangehmlichkeiten zu vermeiden. Wir bitten Sie deshalb , diesen Vertrag zu unterzeichnen, damit wir auch in Notwehr handeln dürfen, wenn Sie gegen unser Vertragsbedingungen verstoßen.
Oder Sie haben versucht meine Tochter zu vergewaltigen, wir bitten sie höflichst dies zu unterlassen das es sich bei unserem Kind um eine minderjährige handelt, und Bitten Sie darum doch höflichst dies zu unterlassen, bitte nehmen sie in der Küche Platz bis die Polizei kommt. Wir weisen Sie höflichst darauf hin, das die Messer in der Küche nur zum Kochen da sind. sollten Sie dieses ignorieren , werden wir von der Notwehr gebrauch machen. Bitte Unterschreiben Sie Hier das wir sie über ihr Fehlverhalten aufgeklärt haben. Wir können auch gerne einen Anwalt anrufen, der ihnen dabei hilft ihren Rechtsverstoß einzusehen. Wir bedanken uns für ihr Verständnis....

So gesehen sollte man vielleicht um den Juristischen Weg einzuhalten eine öffentliche Hausordnung extra für Kriminelle aufstellen, Nach DIN ISO EU Norm 0815 Leckt mich doch alle langsam Am Arsch!! Wie eingebrochen und Vertragsbedingungen nicht gelesen? Tja Pech !

IRRENHAUS DEUTSCHLAND !

Lieber Einbrecheroder Terroristen, da es nach der Haager Landkriegsordnung dem Deutschen Volke nicht erlaubt ist Waffen zu Tragen oder zu besitzen, bitten wir Sie doch höflichst, ihre Waffen nicht zu benutzen, ein Tipp des Verfassungsschutzes der BRD. Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit. Stellt sich nur die Frage in welchen Sprachen sollte man dieses Schild Aufstellen?

Der Witz ist aber wenn du als Hausbesitzer ein Schild aufstellst Vorsicht Hund, dann kriegt die angebliche Staatsanwaltschaft es Sogar fertig aus einen Mops einen Kampfhund zu definieren! Nach dem Motto dieser Hund ist gemeingefährlich ! Und hat einen Beamten Gebissen der ohne die Zustimmung des Eigentümers ungefragt die Wohnung betreten hat! In den Medien darf mal dann lesen, das ein Kampfhund Polizeibeamte angefallen hätte bei der Stürmung eines Reichsbürgers !

Nur mal nebenbei bemerkt: Damals bei meiner illegalen Verhaftung in der Berghütte, hatte ich damals Lexy, ein echter Schwarzen Ostdeutscher Schäferhund zum erziehen! Aus der Blutlinie die die Grenzsoldaten der DDR hatten. Mit Roten Papieren. Die Besitzerin meinte den Hund als Gimik mitzunehmen und so landete der Hund bei mir. Weil ich eben Hunde erziehen kann. Ich Sollte den Hund die Flausen austreiben, was ihre Besitzerin versäumt hat ! Das war einer der schlausten Hunde den ich jeh hatte ! Die Polizisten sprangen um die Hütte Herum und trauten sich nicht die Türe zu öffnen, sie sagten mir, wenn du die Türe nicht aufmachst erschießen wir zuerst den Hund! ( Haftbefehl wegen angeblicher Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes, weil ich die Kriminellen Handlungen von Polizisten Filmte ! Wo mir das Beweismaterial der Straftaten der Polizisten, mir als angebliche Straftat Hingedreht wurde! Und als angebliche Urheberrechtsverletzung eines Verhöres, mit der Behauptung das ich die Staatsanwaltschaft beleidigt hätte !) Worauf ich sagte geht weg! Ich mach die Türe auf und sag dem Hund das alles ok ist! Hätte ich den Hund raus gelassen, wäre es anders gelaufen! Die Hätten alle auf den Hund geballert wie die blöden! Aber dieser Hund, ich traue ihm das zu, das er nicht eine Kugel abbekommen hätte! Und er einen nach dem anderen zwar nicht kalt gemacht hätte, aber ihn gejagt hätte ! Das Töten, hab ich ihm sogar abtreniert! Doch wenn es darum geht das Herrchen in Gefahr ist, denke ich das sie auch jeden Kalt gemacht hätte! Ich sag nur soviel, der Hund war sogar daruf getrimmt Leute zu entwaffnen ! Wenn du so einen Hund hast, dann brauch ich nichtmal was zu sagen, der Spürt das! Das was faul ist! Er beobachtet nur meine Augen wo ich hinsehe, und wenn er das Spannt, ist er nicht mehr zu bremsen ! Als ich im Knast saß erfuhr ich , das man diesen Hund für 350 € auf Ebay verkopft hat! Da fehlen mir die Worte ! Lexy wäre der ideale Polizeihund gewesen, für alle Fälle, nur ist der Hund nicht doof oder besser gesagt zu schlau! Er habt gespannt, das die angebliche Polizei ein falsches Spiel spielt ! Wo sie jetzt ist weis ich nicht ! Ich hoffe nur in guten Händen!

So nun wieder zurück zum eigentlichen Thema wenn ein Mops als Kampfhund gebrandmarkt werden will ??? Wie lächerlich ist das ! Ich kann Hunde ausbilden weil ich es kann! Und den Hund den ich jetzt habe ist ein Wolf- Mix, und der Größte Schisser aller Zeiten. Das absolute Gegenteil von Lexy, wenn einer mit der Fliegenklatsche patscht, ist er weg ! Und wenn fremde da sind ist er der Erste der mit aufgestellten Krallen keinen Schritt mehr macht! Weil dieser Hund gelernt hat, wie bescheuert die Menschen sein können!

Bestes Beispiel das hier....
Grüne fordern Ausrottung der Hunde und Katzen um den Klimaschwindel zu fördern. Das diese Tiere eh nur den Fleischmüll fressen scheint den Umweltexperten völlig zu entgehen!
Meine Hunde sei aber gesagt bekommen alles was ich auch esse immer die Reste! Und das Abfallhundefutter ist nur die Notlösung !

https://www.pressesprecher-lanz.de/oekof...imaschutz/

Den einzigen Biologischen Abfall den es gibt, sind solche Menschen die meinen in ihren CO2 Wahn , Tierarten abschaffen zu wollen! denen kann ich nur raten Hängt euch selber auf damit ihr einen Strich unter eurer Verachtenden Rechnung macht ! Um soviel CO2 zu sparen wie nur möglich ! Eure Reste kann jeder Hund sogar zu 100% Biologisch verwerten Samt Knochen! Und über die Ausscheidungen des Hundes, kann dann euer Beitrag zum CO22 auch noch Wertvoll sein für zig Tausend anderes Gewürm!

für 25 € Pferdescheiße 5Kg im Obi einkaufen, aber über Hunde abziehen und jeden als Rassisten beleidigen wollen, das sind mir gerade die Richtigen Superökos! Und wenn dann einer meinen Hund Tritt oder Giftköder auslegt, will man alle als Reichsbürger beleidigen! Hey mal ehrlich wer meinen Hund angeht! Den hau ich so aufs Maul das es nur so raucht ! Und wenn er fragt warum? Bekommt er eine extra Portion Maulschellen! Und genauso ist ea auch mit den eigenen Kindern ! Aber nee in der BRD Justiz würde mein gesprochenes ja schon wieder als Vorsätzlich und Rassistisch gelten ! Meine Hund hat man bereits versucht zu vergiften! und er ist so misstrauisch, das er nur das Frisst, wo er sieht, aha Herrchen hat es auch gegessen ! Und nur dann kann ich das Fressen ! Wer ist jetzt Doof der Hund oder das Herrchen! Umgekehrt! Wenn ich meinen Hund was hinhalte und sage zu ihm ist das gut? Und er Spotzt! zeigt er mir ganz klar! Das ist Müll! Mein Hund liebt Nudeln! Warum mag er keine angeblichen BIO Nudeln? Schon seltsam oder ? Nur mal als kleines Beispiel!


Wenn Sie denken ich spinne ein wenig, dann kann ich ich ihnen nur empfehlen sich mal die Videos von Udo Polmer reinzu ziehen!

https://www.youtube.com/user/fuerdaseule/videos

https://www.youtube.com/results?search_query=Udo+Polmer

Sie fragen sich jetzt was das mit Lorenz zu tun hat? Ganz einfach, solche Themen hatte er Sofort gelöscht ! Er will keine Lösung von Problemen! Er ist Bestandteil des Systems das uns alle in die Irre führen soll, damit wir alle das Maul halten ! Oder was glauben Sie warum der werte Herr Erhard Lorenz mich ganz Speziell als angeblichen Sonnenstaatland Terrorist Nr.1 Führt ! Seine Rechnung wird nicht aufgehen, jeh mehr er versuchen wird mich zu verunglimpfen um so mehr, wird er sich selbst der Lächerlichkeit überführen ! Ich werde ganz sicher nicht dabei zusehen wie er weiterer Menschen in den Ruin Treibt mit seinen haltlosen Versprechungen ! R.Z. wird der Letzte gewesen sein der in den Knast Wandert für seine Angeblichen Amtsvergaben ! Und auch eine D.R. wird er nicht weiter als Stasi Schlampe beleidigen können !
WIR SIND DAS VOLK!
Zitieren
#24
Ach schau an, das nächste... ich fress nenn Besen wenn damit nicht Lorenz gemeint ist der einzige der mir da noch einfällt ist Fitzek. Aber wenn ich das mit den Steuerbescheiden lese, passt das eher wieder auf Lorenz. Nur das der jetzt im Osten leben soll? Der Hasst doch die Ossis. Klingt eher danach das er den Schwarzen Peter wieder anderen zugeschoben hat.


Zitat:Razzia bei Reichsbürgern mit eigenem "Verkehrsamt" für Fantasie-Kennzeichen

Die Dresdner Polizei und die Staatsanwaltschaft haben am Mittwoch zwei mutmaßliche Reichsbürger in Dresden und in Wilthen in der Lausitz hochgenommen. Das Ehepaar hatte ein selbtsternanntes "Verkehrsamt" in Reick gegründet und Phantasie-Kennzeichen für Autos hergestellt, so der Vorwurf der Ermittler.

Zudem haben sie andere Reichsbürger aufgefordert, Autos nicht legal anzumelden oder zu versichern, teilte ein Polizeisprecher mit. Ihnen wird Anstiftung zum Verstoß gegen die Versicherungspflicht und Steuerhinterziehung vorgeworfen. Bei den Durchsuchungen sind mehr als 50 Aktenordner und Computertechnik mitgenommen worden. Das Paar blieb auf freiem Fuß.

Einen ähnlichen Fall verfolgten die Behörden im Jahr 2017: Damals hatten Reichsbürger in Dresden eine eigene "Krankenkasse" gegründet, diese wurde von der Bundes­an­stalt für Finanz­dienst­leis­tungs­auf­sicht dicht gemacht.

Die Detailinformationen von Polizei und Staatsanwaltschaft:

In einem Verfahren der Staatsanwaltschaft Dresden gegen Reichsbürger durchsuchen Beamte der Polizeidirektion Dresden und der Staatsanwaltschaft heute Räumlichkeiten von zwei Beschuldigten (w/48, m/66) in Dresden und Wilthen sowie ein „Verkehrsamt" in der Landeshauptstadt.

Den beiden Deutschen wird vorgeworfen, dass sie als Reichsbürger das Ziel verfolgen, die staatliche Ordnung der Bundesrepublik Deutschland durch eigene Stellen zu ersetzen. Einem in Dresden eingerichteten „Verkehrsamt“ sollen dabei hoheitliche Aufgaben zukommen.


Den beiden wird weiterhin zur Last gelegt, an Sympathisanten der Bewegung Phantasie-Kraftfahrzeug-Kennzeichentafeln und Phantasie-Zulassungsbescheinigungen ausgegeben zu haben. Außerdem wurden Phantasie-Führerscheine ausgegeben und Phantasie-Kraftfahrzeug-Steuerbescheide erteilt. Für die so "zugelassenen" Fahrzeuge bestand weder Versicherungsschutz nach dem Haftpflichtversicherungsgesetz noch waren die Fahrzeuge nach dem Kraftfahrzeugsteuergesetz angemeldet. Darüber hinaus sollen die Beschuldigten die Abnehmer ihrer Phantasie-Produkte aufgefordert haben, ihre Fahrzeuge nicht legal anzumelden oder zu versichern.


Die Ermittlungen werden wegen Anstiftung zum Verstoß gegen die Haftpflichtversicherungspflicht und zur Kraftfahrzeugsteuerhinterziehung geführt.

Im Rahmen der heutigen Durchsuchungen stellten die Polizisten mehr als 50 Aktenordner sowie diverse Comuptertechnik sicher. Dieses Beweismaterial wird jetzt ausgewertet. Festnahmen erfolgten nicht.

Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: https://www.radiolausitz.de/beitrag/razz...en-595933/
WIR SIND DAS VOLK!
Zitieren
#25
Lorenz Nimm deine Tabletten! Denn Anders kann ich das nicht mehr erklären !
Lorenz Schreibt....
Zitat...
Gesetz, betreffend die Wiederherstellung der Republik Deutschösterrreich gegeben am 08.08.2019, im Namen des Deutschen Reiches In Kraft gesetzt am 17.08.2019 durch Veröffentlichung im Deutschen Reichsanzeiger
nach erfolgter Zustimmung des Bundesrathes und des Volks-Reichstages, was folgt:....

Er behauptet damit Quasi das es schon durchgesetzt sei! Im letzten Satz steht aber....

unter dem Artikel 5.
Dieses Gesetz tritt mit Veröffentlichung im Deutschen Reichsanzeiger in Kraft. Sobald der Volks-Reichstag wieder zusammentritt, ist ihm dieses Gesetz zur Abstimmung vorzulegen.

Das ist ein eindeutiger Beweis für Täuschung im Rechtsverkehr !
Und die Spamattacken mit den Falschen Ausweisen, deuten doch schon sehr darauf hin , das da ein Lorenz dahinter steckt ! Und jetzt meint sich auf Österreichischen Boden neu auf Kundenfang zu bewegen zu wollen! Was für ein Quatsch, ein angeblicher Nachfolger eines Kaisers will eine Republik anerkennen wobei die Österreicher genau die selbe Missärie haben?
Eine angebliche Regierung des Deutschen Reiches die ein Erhard Lorenz als Voll abgeschlossen verkündete und als voll wiederauferstanden erklären will, will sich eine Republik ein verleiten? Ich kann mir den Bauch nicht mehr halten vor lachen! Lorenz was für Zeug wirfst du dir ein? Echt ich glaubs ja nicht! Aber Hallos muss das Zeug echt machen !

Otto von Bismarck, wiederstebte es einen Anschluss von Österreich ans Deutsche Reich zu haben! Der einzige der das haben wollte, war ein Adolf Hitler und damit wiederholt Lorenz genau das was Hitler machte !
Lorenz dein Zug ist Abgefahren! Du kannst nicht mehr irgendwo aufspringen !

Sie wissen nicht was ich meine ? Dann lesen Sie mal folgendes...

https://deutschepetitionen.de/forum/show...655#pid655
WIR SIND DAS VOLK!
Zitieren
#26
Auch dieses ist wieder ein Paradebeispiel wie der Hase wirklich läuft, was Lorenz sofort gelöscht hätte...

Wie oft habe ich gepredigt das, dass "ich bin Mensch" gequatsche sinnlos ist ?

Haftstrafe für "Reichsbürger"
Amtsgericht verurteilt 52-Jährigen in denkwürdigem Prozess wegen versuchter Nötigung und Erpressung

Ingolstadt (DK) Der "Allschöpfer" ist sein Zeuge.

Zitat:Es ist "der erste Tag des zweiten Monats zweitausendfünfzehn", an dem er "Mensch und beseeltes Wesen" seine Existenz beurkundet. Und zwar in einer "Lebenderklärung", die drei Zeugen am 1. Februar 2015 mit Namen, Unterschriften und Daumenabdruck besiegeln. Wie auch Andreas P. selbst, so heißt der Mann aus dem Landkreis Eichstätt mit bürgerlichem Namen, der sich hier seines Lebens versichert. Doch den Namen aus seinem Personalausweis weist er zurück. Diese Person gebe es nicht. Er sei der "Mensch Andreas". Und statt einer Geburtsurkunde zeigt er eben, wann immer es nötig ist, die Lebenderklärung vor. Sie dokumentiert seine Existenz, weil es das andere Dokument nach seiner Auffassung nicht kann; erstellt von einem Staat, an dessen Existenz er aus vielerlei Gründen nicht glaubt, sie sogar leugnet, wie das für "Reichsbürger" typisch ist. Und dazu gehört der 52-Jährige zweifellos.

Dass man den Staat eigenmächtig für tot erklären kann, ist eine Sache. Umgekehrt ist das kaum zu erwarten. Und so prallen und prallten die Welten auch auf dem bescheidenen Fleckchen Eichstätter Landkreiserde aufeinander. Da kann der bei einem großen Unternehmen in der Region beschäftigte Mann noch so viele Schilder "Deutsches Reich - Stopp - BRD GmbH" um sein Haus aufstellen. Die Bundesrepublik, die eben nicht nur die von Verschwörungstheoretikern belegte "Firma" ist, verlangt auch von ihm Steuern, GEZ-Gebühren oder Zugang für den Kaminkehrer mit hoheitlichen Aufgaben. Und die staatlichen Behörden setzen diese Regelungen durch; je mehr anfällt, um so repressiver. P. s Lohn wird für Steuerzahlungen gepfändet. Das Auto wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sichergestellt. Auch wenn das alles natürlich nicht in sein Weltbild passt.

Andreas P. reagierte auf die Repressalien, wie er es aus dem Internet und entsprechenden Videos und Blogs gelernt hat: Auf Zahlungsaufforderungen oder andere behördliche Maßnahmen hin schickte er eigene Schreiben, in denen er nicht nur seinen Unmut äußerte, da ihm Unrecht getan worden sei. Er stellte seinerseits Forderungen und Ultimaten auf: Die ranghohen Adressaten würden ihm eine bestimmte Menge Silberunzen schulden, zahlbar bis zum Soundsovielten. Andernfalls würden maltesische Mahnbescheide vollstreckt. Bei deutschen Behördenleitern, wie Leitende Oberstaatsanwälte oder dem Chef eines Hauptzollamtes, beißt man da natürlich auf Granit. Die Verstehen hier keinen Spaß, wobei aus Sicht P. s oder anderer "Reichsbürger" alles ernst gemeint war und ist. Früher oder später musste er also mit der Justiz zusammenrücken und letztlich zwangsläufig vor Gericht landen, wie jetzt in diesen Tagen dem Amtsgericht in Ingolstadt.

Für Richter Michael Fein war es einer der ungewöhnlichsten Prozesse in vielen Berufsjahren. Als versuchte Nötigung und versuchte Erpressung wertete die Staatsanwaltschaft die entsprechenden Forderungsschreiben des "Reichsbürgers". Zudem lag der Vorwurf eines Verstoßes gegen das Waffengesetz auf dem Tisch. Nach dem Polizistenmord von Georgensgmünd (Oktober 2016) waren Staatsbedienstete bei mutmaßlichen "Reichsbürgern" für Razzien aufgetaucht. Auch bei Andreas P. , da dieser angeblich Waffen hortete, um sie in einem in die Anarchie verfallenden Deutschland dann einzusetzen. Die Polizei stieß auf eine große Zahl von Messern, Gaspistolen und andere Waffen, die aber alle legal sind. Eine aufgefundene Zwistel (Schleuder) war es nicht.

Wie also läuft ein Prozess gegen jemanden ab, der die Rechtsordnung und damit auch den Richter nicht anerkennt? P. musste von Polizisten in den Sitzungssaal getragen werden, er zeigte bis dahin keine Regung, war scheinbar ohne Leben, beschreibt Fein die Situation. Schlagartig sei der Angeklagte aber dann auf seinem Sitz erwacht, habe sofort "umgeschaltet": P. verfiel in einen Redeschwall, in dem er "die Staatsleugnung eindrucksvoll unter Beweis gestellt habe", so der Richter. Der "Reichsbürger" verknüpfte in scheinbar wilder Folge vatikanisches Recht, die zehn Gebote, Strafrechtsparagrafen, Seerecht und vieles mehr. Am Ende war immer die Aussage erkennbar: Das hier sei nur "ein Scheingericht". Er kenne die Wahrheit.

Das angebliche "Scheingericht", das aber tatsächlich auf dem Boden des Grundgesetzes fußt, reagierte mit der Strafprozessordnung: Wegen Missachtung verhängte Richter Fein eine Woche Ordnungshaft gegen den fast ununterbrochen redenden Angeklagten, der aus dem Sitzungssaal entfernt wurde. In seiner Abwesenheit lief die Verhandlung weiter. Am Ende stand erwartungsgemäß eine Verurteilung. Nicht seine erste, aber diese hat es in sich: Ein Jahr und vier Monate soll P. ins Gefängnis und erhält keine Bewährungschance. Einbezogen ist dabei auch ein Urteil (fünf Monate Haft) aus Augsburg wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Einen gültigen Führerschein der BRD lehnt P. natürlich ab.

Ist jemand, der sich so verhält, überhaupt zurechnungsfähig? P. schon, er sei sogar voll schuldfähig, bestätigte der Landgerichtsarzt Peter Obergrießer dem Richter. Alleine das punktgenaue Umschalten von einem scheinbar leblosen Zustand in einen Redeschwall belege doch, dass P. sehr genau seine Umgebung wahrnehme, ist auch das Gericht in dem denkwürdigen Prozess überzeugt. Es dürfte nicht der letzte gegen Andreas P. gewesen sein.
Christian Rehberger
Quelle: https://www.donaukurier.de/lokales/ingol...99,4305179
WIR SIND DAS VOLK!
Zitieren
#27
Hans Söllner bringt es wieder mal auf den Punkt !


Weitere Lieder von Hans Söllner
WIR SIND DAS VOLK!
Zitieren
#28
WIR SIND DAS VOLK!
Zitieren


Gehe zu: