Versuchslabor Deutschland
#11
Grundlage für unsere Arbeiten sind journalistische Grundregeln, Werte und Wahrheiten, den Werten der deutschen Verfassung. Der Inhalt eines Beitrages bedeutet nicht das Jens Bothe dessen Meinung auch vertreten würde, es ist seine unabhängige Berichterstattung zu einen Thema!
Zitieren
#12
Ich kann nur noch sagen Irrenanstalt  Deutschland ! das zeigt uns doch mal wieder wie hinterfotzig aber wirklich alles gemacht wird, um eine Meinung der Leute nieder zu bügeln ! Alter Schwede!!!

Immunitätsnachweis und Impfpflicht verhindern – stoppt Spahns gefährlichen Vorschlag!
 
Grüß Gott und guten Tag Jens,
 
nach dem Versand unseres letzten Newsletters kam es aufgrund hoher Zugriffszahlen leider zu technischen Unterbrechungen, infolge derer es zeitweise nicht möglich war, die Petition zu unterzeichnen. Das tut uns aufrichtig leid und wir bitten die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen! Wir haben zwischenzeitlich die Serverkapazitäten unserer Plattform maßgeblich erweitert und umfassende Anpassungen an unserem System vorgenommen, damit dieses ab sofort auch sehr hohem Besuchsaufkommen standhält.
Aus diesem Grund senden wir Ihnen den Newsletter nachstehend noch einmal zu. Falls Sie die Petition beim letzten Mal bereits unterzeichnet haben, wurde Ihre Unterschrift auf jeden Fall korrekt gewertet. Wenn Ihnen das Unterzeichnen der Petition jedoch nicht möglich war, weil das Petitionsformular nicht angezeigt wurde oder nicht reagierte, können Sie dies nun nachholen. Bitte denken Sie daran, auch Ihre Freunde und Bekannten, denen Sie die Petition weitergeleitet hatten und denen das Unterzeichnen gegebenenfalls nicht möglich war, über diesen Umstand in Kenntnis zu setzen. Vielen Dank! 
------------------------------------------------------------
Der Vorschlag des deutschen Gesundheitsministers Jens Spahn (CDU), einen Immunitätsnachweis für das Corona-Virus und damit verbunden, durch die Hintertür auch eine Impfpflicht einzuführen, stößt auf breite Kritik. Jetzt hat der Minister den Deutschen Ethikrat um eine Stellungnahme dazu gebeten. Die Bundesregierung will eine gesetzliche Regelung dann vom Urteil des Ethikrats abhängig machen.
Konkret geht es um einen Passus im ersten Entwurf eines „Zweiten Gesetzes zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite“: Darin heißt es, dass eine Person „wegen eines bestehenden Impfschutzes oder einer bestehenden Immunität“ von etwaigen Maßnahmen wie Kontaktbeschränkungen „ganz oder teilweise ausgenommen werden kann“. Und weiter: „Soweit von individualbezogenen Maßnahmen abgesehen werden soll oder Ausnahmen allgemein vorgesehen werden, hat die betroffene Person durch eine Impf- oder Immunitätsdokumentation nach § 22 oder ein ärztliches Zeugnis nachzuweisen, dass sie die bestimmte übert https://www.patriotpetition.org/2020/05/...vorschlag/
ragbare Krankheit nicht oder nicht mehr übertragen kann.

Übersetzt bedeutet dies: Wer keine Immunität dadurch nachweisen kann, dass er die Krankheit schon einmal hatte oder dagegen geimpft ist, dessen Grundrechte können massiv eingeschränkt werden. Beispielsweise könnte ihm verboten werden, seine Arbeit auszuüben oder Freizeitaktivitäten in der Öffentlichkeit nachzugehen. Dies käme dann de facto einem Impfzwang gleich.
Nicht umsonst wurde an diesem Vorhaben breite Kritik laut. Zum einen ist wissenschaftlich im Moment weder erwiesen, ob die Infektion mit dem Corona-Virus überhaupt zu einer Immunität führt und wenn ja, wie lange diese anhält, noch, ob das Corona-Virus nicht auch von Personen übertragen werden kann, die selber immun sind. Trotzdem wäre ein Immunitätsnachweis, mit dem man sich gewisse Freiheiten erkaufen kann, geradezu eine Einladung, sich beispielsweise auf „Corona-Partys“ absichtlich mit dem Virus anzustecken, um dann als immun zu gelten. Zum anderen hat der Staat kein Recht, seine Bürger dazu zu zwingen, sich welche Substanz auch immer in den Körper injizieren zu lassen, auch nicht indirekt, durch den Entzug von Grundrechten. Noch dazu, wo die Gefahren völlig unabschätzbar sind, die von dem möglichen Corona-Impfstoff ausgehen, der jetzt im Eilverfahrenwomöglich ohne ausreichende Tests und klinische Studien auf den Markt gebracht werden soll.

https://www.patriotpetition.org/2020/05/...vorschlag/

Aufgrund der anhaltenden Kritik hat Gesundheitsminister Spahn sein Vorhaben auf Eis gelegt und vorerst wieder aus dem Gesetzentwurf gestrichen, was aber nicht bedeutet, dass die Immunitätsnachweise vom Tisch sind. Spahn hält grundsätzlich an dieser Idee fest, will nun aber den Deutschen Ethikrat zu dem Thema befragen und hat in der Regierungskoalition vereinbart, eine gesetzliche Regelung vom Ausgang dieser Befragung abhängig zu machen.
Grundrechte gelten für alle Bürger, immer und überall, gerade in Krisenzeiten und unabhängig von Immunitätsnachweisen. Es ist eine Erpressung, die Bürger einer Zwangsimpfung unterziehen zu wollen und sie anderenfalls in ihrer Bewegungsfreiheit einzuschränken oder ihnen sonstige Maßnahmen aufzuerlegen. Jedem Bürger muss es freistehen, sich impfen zu lassen. Die Gültigkeit der Grundrechte darf nicht davon abhängig gemacht werden. Diese Politik ist brandgefährlich! Fordern wir deshalb jetzt mit anbei stehender Petition den Deutschen Ethikrat auf, sich klar und eindeutig gegen den Immunitätsnachweis und eine damit verbundene Impfpflicht zu positionieren. Bitte unterzeichnen auch Sie diesen wichtigen Appell, und verteidigen Sie damit unsere Grundrechte und unsere körperliche Unversehrtheit gegen einen immer übergriffiger werdenden Staat!
 
Vielen Dank Jens, für Ihre wichtige Unterstützung!

Gerne geschehen !



Grundlage für unsere Arbeiten sind journalistische Grundregeln, Werte und Wahrheiten, den Werten der deutschen Verfassung. Der Inhalt eines Beitrages bedeutet nicht das Jens Bothe dessen Meinung auch vertreten würde, es ist seine unabhängige Berichterstattung zu einen Thema!
Zitieren
#13
Grundlage für unsere Arbeiten sind journalistische Grundregeln, Werte und Wahrheiten, den Werten der deutschen Verfassung. Der Inhalt eines Beitrages bedeutet nicht das Jens Bothe dessen Meinung auch vertreten würde, es ist seine unabhängige Berichterstattung zu einen Thema!
Zitieren
#14
Die Lügen überschlagen Sich !....

EZB-Urteil – Ex-Verfassungsrichter: Annahme über den Verträgen zu stehen ist die „Lebenslüge der EU“
Epoch Times14. Mai 2020 Aktualisiert: 14. Mai 2020 21:36
Hans-Hugo Klein, ehemaliger Richter am Bundesverfassungsgericht weist darauf hin, dass es eine Illusion sei die EU als Staat zu betrachten. Er war maßgeblich am Urteil zu den Maastricht-Verträgen beteiligt

Hans-Hugo Klein, ehemaliger Richter am Bundesverfassungsgericht, hält das aktuelle EZB-Urteil des Bundesverfassungsgerichts für angemessen. „Nicht nur der Europäische Gerichtshof, auch eine Reihe deutscher Politiker gibt sich der Illusion hin, dass die EU ist, was sie früher werden sollte: ein Staat“, sagte Klein der „Rheinischen Post“. Die EU sei aber kein Staat.

Die Herren der Verträge seien weiterhin die Mitgliedstaaten. Dass es nun zu harter Kritik an dem Urteil gekommen ist, führt Klein auf die „Lebenslüge der EU“ zurück. Sie glaube, über den Verträgen zu stehen. Klein war 1993 als Richter am sogenannten Maastricht-Urteil des Bundesverfassungsgerichts beteiligt, welches die strukturelle Grundlage für die aktuelle Entscheidung über das Anleihekaufprogramm der EZB ist. Darin legte der Senat mit Klein fest, dass das Bundesverfassungsgericht EU-Rechtsakte nur dann beanstanden wolle, wenn diese ihre Kompetenzen überschreiten. Klein sagte, dass das EZB-Urteil „voll auf den Linien des Maastricht-Urteils“ liege. (dts/al)
Grundlage für unsere Arbeiten sind journalistische Grundregeln, Werte und Wahrheiten, den Werten der deutschen Verfassung. Der Inhalt eines Beitrages bedeutet nicht das Jens Bothe dessen Meinung auch vertreten würde, es ist seine unabhängige Berichterstattung zu einen Thema!
Zitieren
#15
Sage und schreibe 11 Stunden die Pure Heuchellei.... ich hab mir das Kasperle Theater nicht angesehen , ist mir echt zu blöd ! Aber der Vollständigkeit halber... YouTube hat es bereits auf 4 Stunden begrenzt. Angegeben war das Video aber Tatsächlich mit 11 Stunden. Oder hätte ich besser Schreiben Sollen die Damen und Herren der Muppedshow? Der Seltsamstraße ? Die im Reichstag sitzen , Alles als Nazis anbrüllen wollen , NS Gesetze weiter Führen und darin sogar NS Büsten anbeten (Glopke) , was für eine Irrenanstalt! Soviel zum Thema man hätte uns von den Nazis befreit? PFFF ich lach mich echt kaputt ! Es fehlt eigentlich nur noch die Aufforderung das alle Heil Mutti zu sagen haben dann ist das Paket perfekt ! Kotz !

Grundlage für unsere Arbeiten sind journalistische Grundregeln, Werte und Wahrheiten, den Werten der deutschen Verfassung. Der Inhalt eines Beitrages bedeutet nicht das Jens Bothe dessen Meinung auch vertreten würde, es ist seine unabhängige Berichterstattung zu einen Thema!
Zitieren
#16
Schalten wir mal einen Gang höher und Lesen Sie folgendes....
Jetzt wird es richtig Heftig !

einerseits, mag das ganze Sinnvoll erscheinen um illegale Zwangspsychiatresierungen zu unterbinden! Andererseits ist das aber wie ein Todesurteil , das du dabei zuzusehen hasst wenn sich jemand Systematisch selbst Ruiniert ! Einfachstes Beispiel ist wenn sich jemand Quasi Täglich zu Tode Säuft!
Wer so Krank ist das er nicht mehr weis wo oben oder Unten ist der kann das ja selbst schon nicht mehr beurteilen! Also billigt man doch genau betrachtet, das jemand elendig Verrecken soll, wenn er nicht mehr ganz dicht in der Murmel ist !

„Freiheit zur Krankheit“: BGH stärkt die Selbstbestimmung
Veröffentlicht am 27. April 2020 in Allgemein

Den vielen ängstigenden und negativen Berichten derzeit wollen wie eine positive Nachricht entgegenstellen:
Es gab am 3. Juli 2019 eine Entscheidung des BGH mit dem Az: 5 StR 393/18
In Randnummer 29 und 30 wird die Rechtsprechung ausgiebigst zitiert, die perfekt für die PatVerfü passt:

(1) Nach dem Grundgesetz ist jeder Mensch grundsätzlich frei, über den Umgang mit seiner Gesundheit nach eigenem Gutdünken zu entscheiden (BVerfG, NJW 2017, 53, 56). Die Rechtsprechung leitet aus dem Grundrecht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit (Art.2 Abs.1 Satz 1 GG) und dem allgemeinen Persönlichkeitsrecht (Art.2 Abs.1i.V.m.Art.1 Abs.1 GG) eine „Freiheit zur Krankheit“ ab, die es grundsätzlich einschließt, Heilbehandlungen auch dann abzulehnen, wenn sie medizinisch angezeigt sind (vgl. BVerfG,aaO; siehe auch BGH, Beschluss vom 17. September 2014 –XII ZB 202/13, BGHZ 202, -14-226, 236; jeweils unter Berufung auf Art.2 Abs.2 Satz 1 GG: BVerfGE 128, 282, 304; 129, 269, 280; 133, 112, 131). Selbst bei lebenswichtigen ärztlichen Maßnahmen schützt das Selbstbestimmungsrecht des Patienten eine Entschließung, die aus medizinischen Gründen unvertretbar erscheint (vgl. BGH, Urteil vom 7. Februar1984–VI ZR 174/82, BGHZ 90, 103, 111). Das Grundgesetz garantiert dem Individuum das Recht, in Bezug auf die eigene Person aus medizinischer Sicht Unvernünftiges zu tun und sachlich Gebotenes zu unterlassen (vgl.LK-StGB/Rissing-van Saan, aaO, § 216 Rn. 26). Jeder einwilligungsfähige Kranke hat es danach in der Hand, eine lebensrettende Behandlung zu untersagen und so über das eigene Leben zu verfügen (vgl. Kutzer, ZRP 2012, 135, 136).

(2) Darüber hinausgehend gebietet es die Würde des Menschen, sein in einwilligungsfähigem Zustand ausgeübtes Selbstbestimmungsrecht auch dann noch zu respektieren, wenn er zu eigenverantwortlichem Entscheiden nicht mehr in der Lage ist (vgl. BGH, Beschluss vom 17. März 2003 –XII ZB 2/03, BGHZ154, 205). Mit der gesetzlichen Regelung der Patientenverfügung in §1901a BGB durch das Dritte Gesetz zur Änderung des Betreuungsrechts vom 29. Juli 2009 (BGBl. I 2286) hat der Gesetzgeber die Verbindlichkeit des Willens des Patienten für Behandlungsentscheidungen über den Zeitpunkt des Eintritts seiner Einwilligungsunfähigkeit hinaus klarstellend anerkannt, wobei es auf Art und Stadium der Erkrankung nicht ankommt (§1901a Abs.3 BGB). Dabei ging auch er davon aus, dass das Selbstbestimmungsrecht des Menschen „das Recht zur Selbstgefährdung bis hin zur Selbstaufgabe und damit auch auf Ablehnung lebensverlängernder Maßnahmen unabhängig von der ärztlichen Indikation der Behandlung“ einschließt (BT-Drucks. 16/8442, S. 8). Der Bundesgerichtshof hat demgemäß einen Behandlungsabbruch – losgelöst von der Begehungsform – als gerechtfertigt angesehen, wenn er in Ansehung von §1901a BGB dem tatsächlichen oder mutmaßlichen Patientenwillen entspricht und dazu dient, einem ohne Behandlung zum Tode führenden Krankheitsprozess seinen Lauf zu lassen(vgl. BGH, Urteil vom 25.Juni 2010 –2 StR 454/09, BGHSt 55, 191, 199, 203 f.).

Eine Diagnose gegen den Willen, der durch die vorweg festgelegten Verfügungen in der Patientenverfügung ein Freier ist, ist deswegen selbstverständlich illegal und kann keine psychiatrische Zwangsmaßnahme rechtfertigen.

Tut mir leid, aber wenn ich diese Scheiße lese, dann beschleicht mich das Gefühl, das die Damen und Herren die dahinter Sitzen der absolute Abschaum der Menschheit sind und genau das wollen so nach dem Motto na endlich sind die verreckt/ Abgekratzt keiner will euch STIRB ENDLICH!!!

Soll ich ehrlich sein? Wer solche Gesetze auf den Weg bringt, der kann wahrlich nicht mehr ganz Dicht in der Murmel sein! Und solchen Megawixern , würde ich gerne dabei behilflich sein wenn sie vor lauter Rausch es selbst nicht schaffen die Sicherung ihrer Knarre zu entriegeln damit sie sich das eigene Hirn an die Decke Jagen!
Ich hab selbst als Pfleger gearbeitet! Heute und Jetzt Pflege ich meine Mutter die Total durch ist ! Und ich werde ganz sicher nicht dabei zusehen oder Helfen wenn sie sich das Leben zerstört wenn sie z.B. meint eine Seife Fressen zu müssen! Oder meint einen Kaktus fressen zu müssen!

Dieses Asoziale Pack, im Bundestag die Spinner würde ich alle samt mal zu 3 Monaten Sozialarbeit im Altersheim usw. verdonnern ! Autobahn Scheißhäuser Schruppen lassen und im Knast, Nachttöpfe leeren lassen im Altersheim, sie 24 Stundenlang einen Unfallpatienten bewachen lassen usw. Und jeden Tag natürlich zusehen lassen wenn dem nächsten das Hirn zu brei gequetscht wurde... Und wenn das nicht hilft Sperrt man diese Spinner am Besten noch ,mit der der Klimagretel in ein Zimmer ein die diese zu quatscht mit ihren Hirnlosen Gequatsche ! Zeig ihnen wie es wirklich ist wenn ein Mensch in den Ofen Hochgejagt wird! Und dann Frag sich nochmals nach den saublöden Holonikoklaus Geschwafel! Die Politiker Heute sind solch ein Menschlicher Abfall die müssen alle , aber ganz brav die Fresse Hal´ten ! Ganz ehrlich , ich hab volltest Verständnis dafür , wenn ein Pfleger oder Polizist Feuerwehrmann usw. einen Politiker mal so richtig eine auf die (12) Fresse Haut das er selbst lernt was es heißt wenn man nur noch aus der Schnabeltasse saufen kann !

Ironisch müsste man sagen... Wenn Merkel mit ihren Auto an einen Baum Knallt! Und dann kommt ein Feuerwehrmann... dann sollte er ihr eine Zettel an die Scheibe Kleben , wir haben Corona Rufen Sie die Hotline an ! Genau das ist das selbe wie bescheuert man gerade das ganze Abzieht! Irrenhaus DEUTSCHLAND !

Habe Fertig !
Grundlage für unsere Arbeiten sind journalistische Grundregeln, Werte und Wahrheiten, den Werten der deutschen Verfassung. Der Inhalt eines Beitrages bedeutet nicht das Jens Bothe dessen Meinung auch vertreten würde, es ist seine unabhängige Berichterstattung zu einen Thema!
Zitieren
#17
Nur mal ein Beispiel dazu damit sie verstehen wie Krank das alles ist ! Da gibt es so einige die wirklich voll einen an der Klatsche haben und über Leichen gehen ! !!!
Ausführliche Berichte zum Tod von William Tonou-Mbobda
Veröffentlicht am 27. April 2020 in Allgemein

Vor einem Jahr berichteten wir, wie in der Psychiatrie des Universitätsklinikum in Hamburg am 21.5. der 34-jährige Kameruner William Tonou-Mbobda eingesperrt werden und mit Gewalt Drogen verabreicht bekommen sollte. Der sog. „Sicherheitsdienst“ ging dabei so gewalttätig vor, fixiert ihn so brutal, dass er ohnmächtig wurde und 5 Tage danach am 26.5. verstarb, siehe hier und hier.
Die Umstände des Todes wurden seither von einer Mordkommission ermittelt. Ein Jahr später wartet seine Familie noch immer auf Antworten. Aktuell berichten der Spiegel siehe hier und die Zeit siehe hier ausführlich und detailliert über den Tod von William Tonou-Mbobda,
Der Psychiatrie-Direktor Jürgen Gallinat versucht die Gewalt des sog. „Sicherheitsdienstes “ zu rechtfertigen. RA Dr. David Schneider-Addae-Mensah vertritt die Mutter des Toten. Er sagte dem Spiegel „Es bestand weder eine Notwehrlage noch ein Notstand“.
Quelle:
https://www.zwangspsychiatrie.de/2020/04...ou-mbobda/
Grundlage für unsere Arbeiten sind journalistische Grundregeln, Werte und Wahrheiten, den Werten der deutschen Verfassung. Der Inhalt eines Beitrages bedeutet nicht das Jens Bothe dessen Meinung auch vertreten würde, es ist seine unabhängige Berichterstattung zu einen Thema!
Zitieren
#18
Grundlage für unsere Arbeiten sind journalistische Grundregeln, Werte und Wahrheiten, den Werten der deutschen Verfassung. Der Inhalt eines Beitrages bedeutet nicht das Jens Bothe dessen Meinung auch vertreten würde, es ist seine unabhängige Berichterstattung zu einen Thema!
Zitieren
#19
Mal ein kleiner Blick in die Vergangenheit dazu ....
Grundlage für unsere Arbeiten sind journalistische Grundregeln, Werte und Wahrheiten, den Werten der deutschen Verfassung. Der Inhalt eines Beitrages bedeutet nicht das Jens Bothe dessen Meinung auch vertreten würde, es ist seine unabhängige Berichterstattung zu einen Thema!
Zitieren
#20
DDR 4. Null lach...
Grundlage für unsere Arbeiten sind journalistische Grundregeln, Werte und Wahrheiten, den Werten der deutschen Verfassung. Der Inhalt eines Beitrages bedeutet nicht das Jens Bothe dessen Meinung auch vertreten würde, es ist seine unabhängige Berichterstattung zu einen Thema!
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Irrenanstallt Deutschland damals wie heute... Pedimaster 8 990 07.12.2019, 22:57
Letzter Beitrag: Jens Bothe
Information Deutschland vor Verbrechern schützen – Einreise verweigern Jens Bothe 0 657 03.12.2019, 14:33
Letzter Beitrag: Jens Bothe
  Bücherverbrennung in Deutschland! Pedimaster 0 490 07.03.2019, 22:20
Letzter Beitrag: Pedimaster
Bug Justiz Chaos in Deutschland Pedimaster 3 608 26.11.2018, 11:33
Letzter Beitrag: Pedimaster

Gehe zu: