Umfrage: Denken Sie das dass was bringt?
Alles wieder Bluff
Finde ich gut das endlich aufgeräumt wird
Ich glaube nicht das dass was ändert
ich bin überzeugt das dass was bringt
[Zeige Ergebnisse]
Diese Umfrage schließt am: 19.12.2020
Hinweis: Dies ist eine öffentliche Umfrage. Andere Benutzer können sehen, was Sie gewählt haben.
Prozess gegen BRD Kriminelle?
#1
Bug 
Prozess gegen BRD Kriminelle?
Könnte gut möglich sein, dabei stellt sich mir aber gleich wieder einmal die Frage, wie schaut es aus mit verbrechen vor dem Datum? Und kann das gegen die BRD gehen wenn diese Brut doch von den Ammis gesteuert sind? Irgendwie beschleicht mich so das Gefühl, das dieses genauso wieder nur ein Bluff ist um die eigenen Verbrechen rein zu waschen und die Menschheit weiter zu verkackeiern.



Zitat:Durchführungsverordnung EO 13825 vom 1. März 2018 - Änderungen des Handbuchs für Militärgerichte, Vereinigte Staaten von Amerika

Durch die mir als Präsident durch die Verfassung und die Gesetze der Vereinigten Staaten von Amerika übertragene Befugnis, einschließlich Kapitel 47 des Titels 10, United States Code (Uniform Code of Military Justice (UCMJ), 10 U.S.C. 801-946), und um Änderungen am Handbuch für Kriegsgerichte, das durch die Executive Order 12473 vom 13. April 1984 in der geänderten Fassung vorgeschrieben ist, vorzuschreiben, wird es hiermit wie folgt angeordnet:

Abschnitt 1. Teil II, Teil III und Teil IV des Handbuchs für Kriegsgerichte, Vereinigte Staaten, werden wie in Anhang 1 beschrieben geändert, der dieser Anordnung beigefügt ist und einen Teil davon bildet.

Abschnitt 2. Die Änderungen in Anhang 1 werden mit dem Datum dieser Bestellung wirksam, vorbehaltlich der folgenden Bestimmungen:

a) Nichts in Anhang 1 darf so ausgelegt werden, dass jede Handlung, die vor dem Datum dieser Anordnung begangen oder unterlassen wurde und die nicht strafbar war, wenn sie begangen oder unterlassen wurde, strafbar ist.

(b) Nichts in Anhang 1 darf so ausgelegt werden, dass die Verfolgung einer Straftat, die vor dem Datum dieser Anordnung begangen wurde, ungültig wird. Die Höchststrafe für eine Straftat, die vor dem Datum dieser Anordnung begangen wurde, darf nicht höher sein als die Höchststrafe, die zum Zeitpunkt der Begehung einer solchen Straftat gilt.

c) Nichts in Anhang 1 darf so ausgelegt werden, dass ein außergerichtliches Strafverfahren, eine Zurückhaltung, eine Untersuchung, eine Strafverweisung, ein Gerichtsverfahren, in dem eine Anklageerhebung stattgefunden hat, oder eine andere vor dem Datum dieser Anordnung eingeleitete Handlung für ungültig erklärt wird, und ein solches außergerichtliches Strafverfahren, eine Zurückhaltung, eine Untersuchung, eine Verweisung von Anklagen, ein Gerichtsverfahren, in dem eine Anklageerhebung stattgefunden hat, oder eine andere Handlung wird auf die gleiche Weise und mit der gleichen Wirkung durchgeführt, als wenn die Änderungen in Anhang 1 nicht vorgeschrieben wären.

Abschnitt 3. (a) Gemäß § 5542 des Militärjustizgesetzes von 2016 (nachfolgend MJA), Abteilung E des National Defense Authorization Act für das Geschäftsjahr 2017, Öffentliches Recht 114-328, 130 Stat. 2000, 2967 (2016), tritt das MJA am 1. Januar 2019 in Kraft, sofern das MJA oder diese Verfügung nichts anderes vorsieht.

(b) Nichts im MJA darf so ausgelegt werden, dass jede Handlung, die vor dem 1. Januar 2019 begangen oder unterlassen wurde, strafbar ist, die nicht strafbar war, wenn sie begangen oder unterlassen wurde.

© Nichts im Titel LX des MJA darf so ausgelegt werden, dass die Verfolgung einer vor dem 1. Januar 2019 begangenen Straftat ungültig wird. Die Höchststrafe für eine vor dem 1. Januar 2019 begangene Straftat darf die Höchststrafe, die zum Zeitpunkt der Begehung einer solchen Straftat gilt, nicht überschreiten.

(d) Nichts im MJA darf so ausgelegt werden, dass es ein außergerichtliches Strafverfahren, eine Zurückhaltung, eine Untersuchung, eine Verweisung von Anklagen, ein Verfahren, in dem eine Anklage erhoben wurde, oder eine andere vor dem 1. Januar 2019 begonnene Handlung außer Kraft setzt. Sofern in dieser Anordnung nichts anderes bestimmt ist, findet die MJA in keinem Fall Anwendung, in dem Anklagen vor dem 1. Januar 2019 vor dem Kriegsgericht erhoben werden. Sofern in dieser Anordnung nichts anderes bestimmt ist, wird das Verfahren in jedem dieser Fälle auf die gleiche Weise und mit der gleichen Wirkung durchgeführt, als ob das MJA nicht erlassen worden wäre.

Abschnitt 4. Das Handbuch für Kriegsgerichte, Vereinigte Staaten, in der durch Abschnitt 1 dieser Verordnung geänderten Fassung, wird wie in Anhang 2 beschrieben geändert, der dieser Anordnung beigefügt ist und einen Teil davon bildet.

Abschnitt 5. Die Änderungen in Anhang 2, einschließlich Anlage 12A, treten am 1. Januar 2019 in Kraft, vorbehaltlich der folgenden Bestimmungen:

a) Nichts in Anhang 2 darf so ausgelegt werden, dass jede Handlung, die vor dem 1. Januar 2019 begangen oder unterlassen wurde und die nicht strafbar war, wenn sie begangen oder unterlassen wurde, strafbar ist.

(b) Nichts in Abschnitt 4 des Anhangs 2 darf so ausgelegt werden, dass die Verfolgung einer vor dem 1. Januar 2019 begangenen Straftat ungültig wird. Die Höchststrafe für eine vor dem 1. Januar 2019 begangene Straftat darf die Höchststrafe, die zum Zeitpunkt der Begehung einer solchen Straftat gilt, nicht überschreiten.

c) Nichts in Anhang 2 darf so ausgelegt werden, dass es ein außergerichtliches Strafverfahren, eine Zurückhaltung, eine Untersuchung, eine Verweisung von Anklagen, ein Verfahren, in dem eine Anklage erhoben wurde, oder eine andere vor dem 1. Januar 2019 eingeleitete Maßnahme außer Kraft setzt. Vorbehaltlich anders lautender Bestimmungen in dieser Anordnung gelten die Änderungen in Anhang 2 in keinem Fall, wenn die Anklage vor dem 1. Januar 2019 vor dem Kriegsgericht erhoben wird. Vorbehaltlich anders lautender Bestimmungen in dieser Anordnung wird das Verfahren in jedem dieser Fälle in der gleichen Weise und mit der gleichen Wirkung durchgeführt, als ob diese Änderungen nicht vorgeschrieben wären.

Abschnitt 6. (a) Die durch die Abschnitte 5102, 5301, 5303 und 5327 des MJA beschlossenen Änderungen der Artikel 2, 56(d), 58a und 63 des UCMJ gelten nur für Fälle, in denen alle Spezifikationen Straftaten vorwerfen, die am oder nach dem 1. Januar 2019 begangen wurden.

b) Wird der Angeklagte vor dem 1. Januar 2019 wegen einer Spezifikation für schuldig befunden, in der die Begehung einer oder mehrerer Straftaten behauptet wird, so gilt Artikel 60 des UCMJ in der zum Zeitpunkt der frühesten Straftat, wegen der der Angeklagte für schuldig befunden wurde, für die einberufene Behörde zusätzlich zur Aussetzungsbehörde in Artikel 60a Buchstabe c, wie sie vom MJA erlassen wurde, in dem Umfang, in dem Artikel 60:

    (1) erfordert ein Eingreifen der einberufenden Behörde in Bezug auf die Strafe;

    (2) erlaubt es der einberufenden Behörde, auf Feststellungen zu reagieren;

    (3) ermächtigt die einberufene Behörde, die Feststellungen und das Urteil eines Kriegsgerichts zu  ändern, eine Anklage oder Spezifikation abzulehnen, indem sie ein Urteil des Schuldigen beiseite legt, oder ein Urteil des Schuldigen in eine Anklage oder Spezifikation zu ändern, in ein Urteil des Schuldigen in Bezug auf eine Straftat, die eine weniger eingeschlossene Straftat der in der Anklage oder Spezifikation genannten Straftat ist;

    (4) die einberufende Behörde ermächtigt, ein Verfahren zur Überprüfung oder Wiederholung         anzuordnen; oder

    (5) ermächtigt die einberufene Behörde, eine Strafe ganz oder teilweise zu genehmigen, abzulehnen, umzuwandeln oder auszusetzen.

Abschnitt 7. Die durch § 5141 des MJA beschlossene Änderung des Artikels 15 des UCMJ gilt für jede außergerichtliche Strafe, die ab dem 1. Januar 2019 verhängt wird.

Abschnitt 8. Die durch die §§ 5203 und 5205 MJA in Kraft gesetzten Änderungen der Artikel 32 und 34 UCMJ gelten für die am oder nach dem 1. Januar 2019 durchgeführten Vorverhandlungen und Beratungen.

Abschnitt 9. Die durch § 5402 des MJA beschlossenen Änderungen des Artikels 79 des UCMJ und die durch diesen Beschluss vorgenommenen Änderungen des Anhangs 12A des Handbuchs für Kriegsgerichte der Vereinigten Staaten gelten nur für Straftaten, die am oder nach dem 1. Januar 2019 begangen wurden.

Abschnitt 10. Mit Ausnahme der Bestimmungen der Regel für Gerichte - Verfassungsgericht 902A, wie in Anlage 2 veröffentlicht, jede Änderung des Strafverfahrens:

a) gemäß Artikel 16 Buchstabe c) Nummer 2, 19 Buchstabe b), 25 Buchstabe d) Nummer 2 und 3, 39 Buchstabe a) Nummer 4, 53, 53a oder 56 Buchstabe c) der UCMJ, wie sie in den Abschnitten 5161, 5163, 5182, 5222, 5236, 5237 und 5301 der MJA festgelegt sind; oderStart gedruckte Seite 9891

(b) die in Anhang 2 in den Durchführungsbestimmungen zu diesen Artikeln aufgeführt sind, nur für Fälle gelten, in denen alle Spezifikationen Straftaten vorwerfen, die am oder nach dem 1. Januar 2019 begangen wurden.

Abschnitt 11. Die durch § 5521 des MJA beschlossenen Änderungen von Artikel 146 des UCMJ und der durch § 5522 des MJA erlassene neue Artikel 146a werden am Tag nach Vorlage des durch Artikel 146 Buchstabe c) des UCMJ geforderten Berichts für das Geschäftsjahr 2017 (wie vor den Änderungen des MJA in Kraft) gemäß Artikel 146 Buchstabe c) Absatz 1, spätestens jedoch bis zum 1. Dezember 2018 wirksam.

Abschnitt 12. Gemäß Artikel 33 des UCMJ, geändert durch Artikel 5204 des MJA, wird der Verteidigungsminister in Absprache mit dem Minister für Heimatschutz eine unverbindliche Anleitung zu Faktoren herausgeben, die Kommandeure, einberufene Behörden, Mitarbeiterrichteranwälte und Richteranwälte bei der Ausübung ihrer Pflichten in Bezug auf die Anordnung von Gebühren und Spezifikationen im Interesse von Gerechtigkeit und Disziplin gemäß den Artikeln 30 und 34 des UCMJ berücksichtigen sollten. Dabei werden unter angemessener Berücksichtigung der militärischen Erfordernisse die in der amtlichen Anleitung der Generalstaatsanwaltschaft an die Anwälte der Bundesregierung enthaltenen Grundsätze für die Anordnung von Bundesstrafsachen nach dem Grundsatz der fairen und ausgewogenen Verwaltung des Bundesstrafrechts berücksichtigt.

https://qlobal-change.blogspot.com/2018/...vom-1.html

https://www.qmap.pub/?lang=de
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Moschee Bau gegen den Willen der Bevölkerung Jens Bothe 0 69 13.04.2019, 14:30
Letzter Beitrag: Jens Bothe
Heart Die hetze gegen einen Tierschützer! Pedimaster 0 186 15.02.2019, 07:15
Letzter Beitrag: Pedimaster

Gehe zu: