Umfrage: Wir entziehen Herrn Lorenz hiermit die Vollmacht!
Ja, er hat kein Recht diese Vollmachten weiter zu verwenden!
wenn es keine Mitglieder mehr gibt sind auch die angeblichen RGBL Müll!
ja er ist selbst der größte Hochverräter!
ist mir egal
Stimmt ich kann bestätigen das er alles manipuliert hat und Löscht!
was für ein Quatsch
Nein er soll die Vollmachten behalten!
Ja der Mann hat uns viel gutes gelernt
Nein lorenz ist unser Führer! Er hat immer Recht!
[Zeige Ergebnisse]
Diese Umfrage schließt am: 26.10.2019
Hinweis: Dies ist eine öffentliche Umfrage. Andere Benutzer können sehen, was Sie gewählt haben.
WARNUNG! Entzug der Vollmachten von Erhard Lorenz
#11
Lorenz behauptet Putin ist der Boss vom Volks- Bundesrath?

schaun wir mal! Wie war das ich wäre der Schlimmste Jude von allen und der schlimmste sonnenständer usw?

    versuche niemals einen Admin zu verarschen werter Herr Lorenz !

Im Verfassungsschutz Bericht stand was von den Philosophen... die Domain die ich damals bereinigen sollte hatte noch reste, ich wusste damals nicht was das sein soll? Heute weis ich es ganz genau ! Suchst du einen Verräter dann sucht Lorenz !

   

ich sollte Quasi seine Spuren verwischen, damit er sagen kann ich war das nicht! Das war der Bekloppte Kettwiesel! Drum hast du auch alles inszeniert einer angeblichen Serverbeschlagnahmung, aufgeflogen ist es als du wieder Videos eingebunden hast, von einen Server den es angeblich nicht mehr gibt! Verdächtig ist auch das Google bis heute alle Toten Links beibehält! Es Stinkt zum Himmel!
Falsch gedacht !Du hast dir den falschen ausgesucht für deine Krummen Dinger ! Ich mag hässlich wie die Nacht sein und vielleicht etwas zu gutmütig, aber irgendwann ist Schluss ! Und in deinen Fall Herr Lorenz scheinen die Deppen von Sonnenstaatenland ausnahmsweise sogar mal recht behalten haben! Ich traue dir sogar zu das du mit selbigen im selben Boot sitzt! Du bist der totale Neonazi! Der Volle Antisemit und Sachsenhasserr, und wixt dir einen ab, und glaubst das dein Spiel ewig geht! Oh nein ! Mit der Lüge zu Putin hast du dir selbst den Schlussstich gezogen! Kein Mensch wird dir mehr glauben ! Keiner ! Du reitest die Leute in die Scheise hoch 10 ich sage nur die Käferleins und dein Vorhaben alle sollten Ihre Gelder auf deine Reichskasse einzahlen! Oder die Kacke mit der Maltamasche! Oder was ist mit der angeblichen Deutsch Russischen Freundschaftsseite? Wo nie einer was geschreiben hat!? Aber Putin wäre der Boss?
Oder wie war das mit den geklauten Daten von Ebel ? Das war keine üble Nachrede ! Du Trottel verkaufst Heute noch die DVD mit seinen Daten ! Habe fertig!
https://proxy.suma-ev.de/351fd49f706f7b5...FfWWJlcmFt
Zitieren
#12
Das würde Lorenz auch sofort löschen, damit das ja keiner liest !

Nun ermittelt die Polizei wegen des Tatvorwurfs der banden- und gewerbsmäßigen Urkundenfälschung und Amtsanmaßung. Die Herstellung und Verwendung unechter Urkunden sind ebenso strafbar wie die Verwendung von Wappen oder Dienstflaggen.

https://www.sueddeutsche.de/muenchen/ebe...-1.4375353
Zitieren
#13
Au weia dem selbsternannten Datenschutz Experten namens Erhard Lorenz scheinen seine eigenen Lügen schon selbst zu überholen!

Ich wurde heute wieder einmal darauf aufmerksam gemacht, weil in einer PDF Datei die ich damals erstellte eben ein Link zur Seite
das-deutsche-reich.info geht und unter dieser Domain jetzt nur noch Pornoscheiße kommt !
Tja, dazu kann ich euch sagen Lorenz verkündete mir damals noch stolz das er jetzt die, de Domain inne hätte und die Info Domain würde ihn angeblich nicht jucken ? Wirklich? Wers glaubt !

Bildschirmausdruck

ihr dürft mir glauben ich habe darauf ganz sicher nie verlinkt! Es scheint mir eher so als wenn Lorenz nach neuen Geschäftsebenen Ausschau hält !

   

Er scheint ja eh ein neues Geschäftsmodel oder heißt  es Geschäftsmotel oder doch Geschäftsmodell.... gefunden zu haben, das Reichs Führungszeugnis... Polizeiliches Führungszeugnis. Also nur noch eine Frage der Zeit bis bei ihm die 8ter klicken werden !

kurze Erinnerung an die Info aus dem Beitrag vorher....

Zitat:Nun ermittelt die Polizei wegen des Tatvorwurfs der banden- und gewerbsmäßigen Urkundenfälschung und Amtsanmaßung. Die Herstellung und Verwendung unechter Urkunden sind ebenso strafbar wie die Verwendung von Wappen oder Dienstflaggen.


https://www.bundespraesidium.de/standesa...gszeugnis/

   

Und Herr Lorenz Herzlichen dank das Sie uns öffentlich gebrandmarkt haben in ihren Aufruf zu einer Reichsarmee damit ist es auch offenkundig, das wir mit ihren Treiben ganz sicher nicht auf einer Linie sind !

   

Herr Lorenz ich darf sie höflichst drauf hinweisen das Sie vergessen haben uns die Reichsangehörigkeit aberkennen zu wollen, wir warten geduldig auf ihre öffentliche Verkündung damit wir das auch Herrn Putin vorlegen können, wo bleibt diese ? Darf ich mir eine Frage erlauben? Sie schreiben mehrheitlich gefordert? Wer sollen denn diese Mehrheiten sein außer sie selbst ? Aber ich denke sie haben bestimmt die Zustimmung von Putin wie wir ja alle wissen nicht?

Wahrscheinlich sind wir alle aber dumm wie Brot, den Lorenz hat ja bereits das Reich abgeschlossen und wieder hergestellt.
   

Herr Lorenz das ist Herr Putin und er hat ihnen was ganz persönliches als Botschft zu sagen versteh Sie die Bildbotschaft? Nein? Wir schicken ihnen auch gerne einen echten Russischen Botschafter vorbei, der kann ihnen das dann auch auf Faustebene erklären, wie so der Hase läuft. Also Husch Husch schnell Putin öffentlich aller seiner Ämter entheben, bevor dir einer auf die Waffel haut !
   
Eine frage habe ich aber noch war das ihr Söldner? Sie haben ja dazu aufgerufen oder irre ich mich da?
Zitat: Gesetz, betreffend die Bildung einer freiwilligen Reichsschutzwehr gegeben am 12.12.2018, im Namen des Deutschen Reiches In Kraft gesetzt am 21.01.2019 durch Veröffentlichung im Deutschen Reichsanzeiger nach erfolgter Zustimmung des Bundesrathes und des Volks-Reichstages, was folgt:... Und was folgte?
http://www.news.de/panorama/855750646/te...s-video/1/

Wer Wind Sät wird Sturm ernten sagt ein altes Sprichwort !
Zitieren
#14
Auch diesen Zeitungsbericht hätte Lorenz sofort gelöscht, und dürfte ihn garnicht gefallen.

Darin ist zwar die Exilregierung gemeint, es ändert aber nichts daran um was es geht. Aber in der Tat, es gibt wirklich so ein Urteil wegen solche Ausweise, hatte das damals auch gelesen. Daran lässt sich aber auch erkennen, die Gerichte machen was sie wollen, von einem Gleichbehandlungsrecht in dem Sinne vor Gericht sind alle gleich, kann also in keinster weiße eine Rede sein. Wenn ich mich nicht irre Benutzt die Exilregierung den selben Adler wie die Bundesrepublik, und demnach ist es in der Tat eine Fälschung. Ich kann mich noch gut erinnern als 2 Bundespolizisten bei mir waren, und alles was die wissen wollten, war welcher Adler darauf zu sehen ist und diese meinten nur der ist ok. Es gibt auch ein Schreiben, wo eine Polizeidienststelle Ausweise einkassiert hat, und sich später dafür schriftlich entschuldigt hat für das Einziehen, aber wie man sieht, es wird immer offensichtlicher das in diesen Land schon lange kein funktionierender Rechtsstaat mehr besteht, und wer es ausspricht wäre der Böse Reichsbürger.

Und mal anders gesagt, wenn der Personalausweis und Reisepass kein Nachweis ist für die Deutsche Staatsangehörigkeit, dann kann es uns auch egal sein! Denn wer ein wenig Hirnschmalz hat, dem dürfte klar sein, wer in Deutschland geboren ist, ist Deutscher, wer nicht der nicht. Wenn Deutschland nicht souverän ist, dann ist auch klar warum ein Besatzungsstatut keine Staatsangehörigkeitsausweise ausgeben kann und darf.

Wir erinnern uns...
Wir ...
verordnen im Namen des Deutschen Reichs, nach erfolgter Zustimmung des Bundesrats und des Reichstags, was folgt:
http://www.gesetze-im-internet.de/stpoeg...ormel.html

StGB Ausfertigungsdatum: 15.05.1871 Vollzitat: "Strafgesetzbuch in der Fassung der Bekanntmachung vom 13. November 1998 (BGBl. I S. 3322), das zuletzt durch Artikel 14 des Gesetzes vom 18. Dezember 2018 (BGBl. I S. 2639) geändert worden ist" Stand: Neugefasst durch Bek. v. 13.11.1998 I 3322; zuletzt geändert durch Art. 14 G v. 18.12.2018 I 2639

Damit ist eindeutig klar, das die BRD sich an die Verfassung von 1871 zu halten hat!
http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/B...G000102307

Ui iss ja ein Ding wa!

Zitat:Freiburger Gericht erhöht Strafe gegen "Reichsbürger" aus Rheinfelden

Wegen Urkundenfälschung wurde Joachim W. aus Rheinfelden vom Amtsgericht Lörrach zu einer Geldstrafe verurteilt. Im Berufungsverfahren vor dem Freiburger Landgericht wurde diese Strafe noch erhöht. Gleich drei Justizbeamte sichern die Eingangstür zu einem kleinen Verhandlungssaal im Freiburger Landgericht. Dabei sitzen nur vier Besucher auf den Zuschauerplätzen, die sich für das Berufungsverfahren gegen den verurteilten Urkundenfälscher Joachim W. interessieren. Der Mann, der sich als Bundesvorsitzender der Partei Deutsche Zukunft ausgibt und vermutlich der sogenannten Reichsbürger-Bewegung nahesteht, betritt im schwarzen Anzug den Saal. Ehe Richter Martin Bellm und die zwei Schöffen erscheinen, zieht er sich rasch eine Gelbweste über. Warum – wird ihn während der Verhandlung jedoch niemand fragen.


Mit einer Frage beginnt der Berufungsprozess dennoch: "Wer sind Sie?" ruft Joachim W. zur Begrüßung dem Richter zu und bekommt den Hinweis, er dürfe hier nur reden, wenn er gefragt würde.

Der Redebedarf des in erster Instanz vom Lörracher Amtsgericht zu einer Geldstrafe von 70 Tagessätzen à 80 Euro Verurteilten ist jedoch gewaltig. Der in Basel angestellte Busfahrer, Jahrgang 1961, hat einen Stapel Papiere vor sich liegen: Texte zum Völkerrecht, Urteile anderer Gerichte, sogar einen Brief des ehemaligen Bundesinnenministers Otto Schily. Ihr Inhalt soll die Ansicht Joachim W.s unterstützen, wonach das 1871 gegründete Deutsche Reich nie untergegangen sei.

Deshalb fordert er für sich das Recht, Ausweise mit der Aufschrift "Deutsches Reich" zu tragen, schließlich sei die BRD kein "wirklicher" Staat. Und er belehrt Richter Bellm, dass dies nichts mit einer Sympathie für das Dritte Reich zu tun habe, sondern mit einer aus seiner Sicht historischen Folgerichtigkeit: "Meine Vorfahren waren Bürger des Deutschen Reiches", ruft Joachim W., "auch ich habe das Recht . . ." Prompt unterbricht ihn Richter Bellm und ermahnt Joachim W., sich zu mäßigen.

Ausweise in Interviews gezeigt und im Ausland genutzt

In Interviews mit dem TV-Sender Arte sowie Zeitungen, darunter auch Der Sonntag , hatte Joachim W. seine Deutsches-Reich-Ausweise gezeigt und erklärt, sie wären ihm von einer in Berlin ansässigen "Exilregierung" ausgestellt worden. Das Prahlen mit deren Benutzung in Österreich und Brasilien brachte ihm eine Hausdurchsuchung durch die Bundespolizei ein, die Beschlagnahmung der Papiere sowie den verlorenen Prozess vor dem Lörracher Amtsgericht.

Nun vor dem Freiburger Landgericht fordert Joachim W. einen Freispruch. Zuerst argumentiert er juristisch: Bei einem Rechtsanwalt habe er sich schlau gemacht, ob es strafbar sei, bei der Berliner "Exilregierung des Deutschen Reiches" Pass und Ausweis zu bestellen. "Nicht mal eine Ordnungswidrigkeit" sei dies, habe man ihm geantwortet, denn es gebe Urteile deutscher Gerichte zu solchen Papieren: Darin seien sie als "Micky-Maus-Ausweise" eingestuft worden, die es nicht wert seien, dass sich die Justiz damit beschäftige.

Doch damit will sich Joachim W. nicht zufriedengeben. Ihm komme es darauf an, vor Gericht zu sagen, dass das Grundgesetz keine Verfassung sei, die das Parlament eines souveränen Staates verabschiedet habe: "Die Bundesrepublik und die DDR waren Betriebsunfälle der Geschichte. Kein Volk der Erde kann akzeptieren, dass ihm fremde Mächte eine Verfassung diktieren." Und: "Kein Friedensvertrag regelt das Verhältnis zwischen Deutschland und den Siegermächten."

Strafe soll höher sein, wegen seines guten Verdiensts in der Schweiz

Doch: Ein Berufungsverfahren vor einem Landgericht ist kein Seminar für Deutsche Geschichte und auch keines für Völkerrecht. Staatsanwältin Theresa Barth geht in ihrem kurzen Plädoyer auf Joachim W.s Argumentation nicht ein: Für sie stehe fest, dass der Angeklagte gefälschte Ausweise benutze, auf der Fahrt zur Arbeit in die Schweiz, bei Reisen nach Österreich und Brasilien. Mit Vorsatz habe er diese gefälscht, und sie seien echten Pässen und Ausweisen zum Verwechseln ähnlich. Deshalb sei Joachim W. zu bestrafen. Weil er in der Schweiz als städtischer Busfahrer sehr gut verdiene, soll die Geldstrafe noch höher ausfallen als vor dem Lörracher Amtsgericht.

Frank-Ulrich Kühn, der Anwalt Joachim W.s, bemüht sich, dem Gericht klarzumachen, dass es über eine Lappalie urteile. Schließlich gehe es seinem Mandanten um das Recht, frei seine Meinung kundzutun. Dessen Ansichten bräuchte man nicht zu verstehen, aber das Recht der freien Meinungsäußerung sei so weit zu fassen, dass die Gedanken eines Joachim W. darin Platz fänden. Aber der möchte so harmlos nicht sein. Genüsslich fragt er beim letzten Wort Richter und Staatsanwältin: "Wie stehen Sie da, wenn das nie untergegangene Deutsche Reich wieder seine volle Souveränität erreicht? Dann sitzen Sie auf der Anklagebank – wegen Hochverrat." Nur zehn Minuten berät Richter Bellm mit seinen beiden Schöffen. Dann verkündet er das Urteil der Kammer: Joachim W. wird nun zu einer Geldstrafe von 70 Tagessätzen à 120 Euro verurteilt. Sein Einkommen in der Schweiz rechtfertige eine derart hohe Geldstrafe,

In der Urteilsbegründung ist von Völkerrecht und deutscher Geschichte keine Rede. "Auch über das Recht der freien Meinungsäußerung hatten wir nicht zu urteilen", sagt Richter Bellm. Und noch so viel: "Ihre Gedankenwelt ist uns fremd."

Joachim W. aber sei als vorsätzlicher Urkundenfälscher Straftäter. Und alles andere als einer, bei dem man Unwissenheit als strafmildernd gelten lassen könne: Denn der Rechtsanwalt, der ihn einst beraten hatte, werbe auf der eigenen Internetseite mit dem Hinweis, die Bundesrepublik wäre nicht mehr als eine Erfindung: "Damit war Ihnen klar, dass er der Reichsbürger-Bewegung nahesteht."
Quelle: https://www.badische-zeitung.de/suedwest...94066.html
Zitieren


Gehe zu: