Umfrage: Wir entziehen Herrn Lorenz hiermit die Vollmacht!
Ja, er hat kein Recht diese Vollmachten weiter zu verwenden!
wenn es keine Mitglieder mehr gibt sind auch die angeblichen RGBL Müll!
ja er ist selbst der größte Hochverräter!
ist mir egal
Stimmt ich kann bestätigen das er alles manipuliert hat und Löscht!
was für ein Quatsch
Nein er soll die Vollmachten behalten!
Ja der Mann hat uns viel gutes gelernt
Nein lorenz ist unser Führer! Er hat immer Recht!
[Zeige Ergebnisse]
Diese Umfrage schließt am: 26.10.2019
Hinweis: Dies ist eine öffentliche Umfrage. Andere Benutzer können sehen, was Sie gewählt haben.
WARNUNG! Entzug der Vollmachten von Erhard Lorenz
#11
Lorenz behauptet Putin ist der Boss vom Volks- Bundesrath?

schaun wir mal! Wie war das ich wäre der Schlimmste Jude von allen und der schlimmste sonnenständer usw?

    versuche niemals einen Admin zu verarschen werter Herr Lorenz !

Im Verfassungsschutz Bericht stand was von den Philosophen... die Domain die ich damals bereinigen sollte hatte noch reste, ich wusste damals nicht was das sein soll? Heute weis ich es ganz genau ! Suchst du einen Verräter dann sucht Lorenz !

   

ich sollte Quasi seine Spuren verwischen, damit er sagen kann ich war das nicht! Das war der Bekloppte Kettwiesel! Drum hast du auch alles inszeniert einer angeblichen Serverbeschlagnahmung, aufgeflogen ist es als du wieder Videos eingebunden hast, von einen Server den es angeblich nicht mehr gibt! Verdächtig ist auch das Google bis heute alle Toten Links beibehält! Es Stinkt zum Himmel!
Falsch gedacht !Du hast dir den falschen ausgesucht für deine Krummen Dinger ! Ich mag hässlich wie die Nacht sein und vielleicht etwas zu gutmütig, aber irgendwann ist Schluss ! Und in deinen Fall Herr Lorenz scheinen die Deppen von Sonnenstaatenland ausnahmsweise sogar mal recht behalten haben! Ich traue dir sogar zu das du mit selbigen im selben Boot sitzt! Du bist der totale Neonazi! Der Volle Antisemit und Sachsenhasserr, und wixt dir einen ab, und glaubst das dein Spiel ewig geht! Oh nein ! Mit der Lüge zu Putin hast du dir selbst den Schlussstich gezogen! Kein Mensch wird dir mehr glauben ! Keiner ! Du reitest die Leute in die Scheise hoch 10 ich sage nur die Käferleins und dein Vorhaben alle sollten Ihre Gelder auf deine Reichskasse einzahlen! Oder die Kacke mit der Maltamasche! Oder was ist mit der angeblichen Deutsch Russischen Freundschaftsseite? Wo nie einer was geschreiben hat!? Aber Putin wäre der Boss?
Oder wie war das mit den geklauten Daten von Ebel ? Das war keine üble Nachrede ! Du Trottel verkaufst Heute noch die DVD mit seinen Daten ! Habe fertig!
https://proxy.suma-ev.de/351fd49f706f7b5...FfWWJlcmFt
Zitieren
#12
Das würde Lorenz auch sofort löschen, damit das ja keiner liest !

Nun ermittelt die Polizei wegen des Tatvorwurfs der banden- und gewerbsmäßigen Urkundenfälschung und Amtsanmaßung. Die Herstellung und Verwendung unechter Urkunden sind ebenso strafbar wie die Verwendung von Wappen oder Dienstflaggen.

https://www.sueddeutsche.de/muenchen/ebe...-1.4375353
Zitieren
#13
Au weia dem selbsternannten Datenschutz Experten namens Erhard Lorenz scheinen seine eigenen Lügen schon selbst zu überholen!

Ich wurde heute wieder einmal darauf aufmerksam gemacht, weil in einer PDF Datei die ich damals erstellte eben ein Link zur Seite
das-deutsche-reich.info geht und unter dieser Domain jetzt nur noch Pornoscheiße kommt !
Tja, dazu kann ich euch sagen Lorenz verkündete mir damals noch stolz das er jetzt die, de Domain inne hätte und die Info Domain würde ihn angeblich nicht jucken ? Wirklich? Wers glaubt !

Bildschirmausdruck

ihr dürft mir glauben ich habe darauf ganz sicher nie verlinkt! Es scheint mir eher so als wenn Lorenz nach neuen Geschäftsebenen Ausschau hält !

   

Er scheint ja eh ein neues Geschäftsmodel oder heißt  es Geschäftsmotel oder doch Geschäftsmodell.... gefunden zu haben, das Reichs Führungszeugnis... Polizeiliches Führungszeugnis. Also nur noch eine Frage der Zeit bis bei ihm die 8ter klicken werden !

kurze Erinnerung an die Info aus dem Beitrag vorher....

Zitat:Nun ermittelt die Polizei wegen des Tatvorwurfs der banden- und gewerbsmäßigen Urkundenfälschung und Amtsanmaßung. Die Herstellung und Verwendung unechter Urkunden sind ebenso strafbar wie die Verwendung von Wappen oder Dienstflaggen.


https://www.bundespraesidium.de/standesa...gszeugnis/

   

Und Herr Lorenz Herzlichen dank das Sie uns öffentlich gebrandmarkt haben in ihren Aufruf zu einer Reichsarmee damit ist es auch offenkundig, das wir mit ihren Treiben ganz sicher nicht auf einer Linie sind !

   

Herr Lorenz ich darf sie höflichst drauf hinweisen das Sie vergessen haben uns die Reichsangehörigkeit aberkennen zu wollen, wir warten geduldig auf ihre öffentliche Verkündung damit wir das auch Herrn Putin vorlegen können, wo bleibt diese ? Darf ich mir eine Frage erlauben? Sie schreiben mehrheitlich gefordert? Wer sollen denn diese Mehrheiten sein außer sie selbst ? Aber ich denke sie haben bestimmt die Zustimmung von Putin wie wir ja alle wissen nicht?

Wahrscheinlich sind wir alle aber dumm wie Brot, den Lorenz hat ja bereits das Reich abgeschlossen und wieder hergestellt.
   

Herr Lorenz das ist Herr Putin und er hat ihnen was ganz persönliches als Botschft zu sagen versteh Sie die Bildbotschaft? Nein? Wir schicken ihnen auch gerne einen echten Russischen Botschafter vorbei, der kann ihnen das dann auch auf Faustebene erklären, wie so der Hase läuft. Also Husch Husch schnell Putin öffentlich aller seiner Ämter entheben, bevor dir einer auf die Waffel haut !
   
Eine frage habe ich aber noch war das ihr Söldner? Sie haben ja dazu aufgerufen oder irre ich mich da?
Zitat: Gesetz, betreffend die Bildung einer freiwilligen Reichsschutzwehr gegeben am 12.12.2018, im Namen des Deutschen Reiches In Kraft gesetzt am 21.01.2019 durch Veröffentlichung im Deutschen Reichsanzeiger nach erfolgter Zustimmung des Bundesrathes und des Volks-Reichstages, was folgt:... Und was folgte?
http://www.news.de/panorama/855750646/te...s-video/1/

Wer Wind Sät wird Sturm ernten sagt ein altes Sprichwort !
Zitieren
#14
Auch diesen Zeitungsbericht hätte Lorenz sofort gelöscht, und dürfte ihn garnicht gefallen.

Darin ist zwar die Exilregierung gemeint, es ändert aber nichts daran um was es geht. Aber in der Tat, es gibt wirklich so ein Urteil wegen solche Ausweise, hatte das damals auch gelesen. Daran lässt sich aber auch erkennen, die Gerichte machen was sie wollen, von einem Gleichbehandlungsrecht in dem Sinne vor Gericht sind alle gleich, kann also in keinster weiße eine Rede sein. Wenn ich mich nicht irre Benutzt die Exilregierung den selben Adler wie die Bundesrepublik, und demnach ist es in der Tat eine Fälschung. Ich kann mich noch gut erinnern als 2 Bundespolizisten bei mir waren, und alles was die wissen wollten, war welcher Adler darauf zu sehen ist und diese meinten nur der ist ok. Es gibt auch ein Schreiben, wo eine Polizeidienststelle Ausweise einkassiert hat, und sich später dafür schriftlich entschuldigt hat für das Einziehen, aber wie man sieht, es wird immer offensichtlicher das in diesen Land schon lange kein funktionierender Rechtsstaat mehr besteht, und wer es ausspricht wäre der Böse Reichsbürger.

Und mal anders gesagt, wenn der Personalausweis und Reisepass kein Nachweis ist für die Deutsche Staatsangehörigkeit, dann kann es uns auch egal sein! Denn wer ein wenig Hirnschmalz hat, dem dürfte klar sein, wer in Deutschland geboren ist, ist Deutscher, wer nicht der nicht. Wenn Deutschland nicht souverän ist, dann ist auch klar warum ein Besatzungsstatut keine Staatsangehörigkeitsausweise ausgeben kann und darf.

Wir erinnern uns...
Wir ...
verordnen im Namen des Deutschen Reichs, nach erfolgter Zustimmung des Bundesrats und des Reichstags, was folgt:
http://www.gesetze-im-internet.de/stpoeg...ormel.html

StGB Ausfertigungsdatum: 15.05.1871 Vollzitat: "Strafgesetzbuch in der Fassung der Bekanntmachung vom 13. November 1998 (BGBl. I S. 3322), das zuletzt durch Artikel 14 des Gesetzes vom 18. Dezember 2018 (BGBl. I S. 2639) geändert worden ist" Stand: Neugefasst durch Bek. v. 13.11.1998 I 3322; zuletzt geändert durch Art. 14 G v. 18.12.2018 I 2639

Damit ist eindeutig klar, das die BRD sich an die Verfassung von 1871 zu halten hat!
http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/B...G000102307

Ui iss ja ein Ding wa!

Zitat:Freiburger Gericht erhöht Strafe gegen "Reichsbürger" aus Rheinfelden

Wegen Urkundenfälschung wurde Joachim W. aus Rheinfelden vom Amtsgericht Lörrach zu einer Geldstrafe verurteilt. Im Berufungsverfahren vor dem Freiburger Landgericht wurde diese Strafe noch erhöht. Gleich drei Justizbeamte sichern die Eingangstür zu einem kleinen Verhandlungssaal im Freiburger Landgericht. Dabei sitzen nur vier Besucher auf den Zuschauerplätzen, die sich für das Berufungsverfahren gegen den verurteilten Urkundenfälscher Joachim W. interessieren. Der Mann, der sich als Bundesvorsitzender der Partei Deutsche Zukunft ausgibt und vermutlich der sogenannten Reichsbürger-Bewegung nahesteht, betritt im schwarzen Anzug den Saal. Ehe Richter Martin Bellm und die zwei Schöffen erscheinen, zieht er sich rasch eine Gelbweste über. Warum – wird ihn während der Verhandlung jedoch niemand fragen.


Mit einer Frage beginnt der Berufungsprozess dennoch: "Wer sind Sie?" ruft Joachim W. zur Begrüßung dem Richter zu und bekommt den Hinweis, er dürfe hier nur reden, wenn er gefragt würde.

Der Redebedarf des in erster Instanz vom Lörracher Amtsgericht zu einer Geldstrafe von 70 Tagessätzen à 80 Euro Verurteilten ist jedoch gewaltig. Der in Basel angestellte Busfahrer, Jahrgang 1961, hat einen Stapel Papiere vor sich liegen: Texte zum Völkerrecht, Urteile anderer Gerichte, sogar einen Brief des ehemaligen Bundesinnenministers Otto Schily. Ihr Inhalt soll die Ansicht Joachim W.s unterstützen, wonach das 1871 gegründete Deutsche Reich nie untergegangen sei.

Deshalb fordert er für sich das Recht, Ausweise mit der Aufschrift "Deutsches Reich" zu tragen, schließlich sei die BRD kein "wirklicher" Staat. Und er belehrt Richter Bellm, dass dies nichts mit einer Sympathie für das Dritte Reich zu tun habe, sondern mit einer aus seiner Sicht historischen Folgerichtigkeit: "Meine Vorfahren waren Bürger des Deutschen Reiches", ruft Joachim W., "auch ich habe das Recht . . ." Prompt unterbricht ihn Richter Bellm und ermahnt Joachim W., sich zu mäßigen.

Ausweise in Interviews gezeigt und im Ausland genutzt

In Interviews mit dem TV-Sender Arte sowie Zeitungen, darunter auch Der Sonntag , hatte Joachim W. seine Deutsches-Reich-Ausweise gezeigt und erklärt, sie wären ihm von einer in Berlin ansässigen "Exilregierung" ausgestellt worden. Das Prahlen mit deren Benutzung in Österreich und Brasilien brachte ihm eine Hausdurchsuchung durch die Bundespolizei ein, die Beschlagnahmung der Papiere sowie den verlorenen Prozess vor dem Lörracher Amtsgericht.

Nun vor dem Freiburger Landgericht fordert Joachim W. einen Freispruch. Zuerst argumentiert er juristisch: Bei einem Rechtsanwalt habe er sich schlau gemacht, ob es strafbar sei, bei der Berliner "Exilregierung des Deutschen Reiches" Pass und Ausweis zu bestellen. "Nicht mal eine Ordnungswidrigkeit" sei dies, habe man ihm geantwortet, denn es gebe Urteile deutscher Gerichte zu solchen Papieren: Darin seien sie als "Micky-Maus-Ausweise" eingestuft worden, die es nicht wert seien, dass sich die Justiz damit beschäftige.

Doch damit will sich Joachim W. nicht zufriedengeben. Ihm komme es darauf an, vor Gericht zu sagen, dass das Grundgesetz keine Verfassung sei, die das Parlament eines souveränen Staates verabschiedet habe: "Die Bundesrepublik und die DDR waren Betriebsunfälle der Geschichte. Kein Volk der Erde kann akzeptieren, dass ihm fremde Mächte eine Verfassung diktieren." Und: "Kein Friedensvertrag regelt das Verhältnis zwischen Deutschland und den Siegermächten."

Strafe soll höher sein, wegen seines guten Verdiensts in der Schweiz

Doch: Ein Berufungsverfahren vor einem Landgericht ist kein Seminar für Deutsche Geschichte und auch keines für Völkerrecht. Staatsanwältin Theresa Barth geht in ihrem kurzen Plädoyer auf Joachim W.s Argumentation nicht ein: Für sie stehe fest, dass der Angeklagte gefälschte Ausweise benutze, auf der Fahrt zur Arbeit in die Schweiz, bei Reisen nach Österreich und Brasilien. Mit Vorsatz habe er diese gefälscht, und sie seien echten Pässen und Ausweisen zum Verwechseln ähnlich. Deshalb sei Joachim W. zu bestrafen. Weil er in der Schweiz als städtischer Busfahrer sehr gut verdiene, soll die Geldstrafe noch höher ausfallen als vor dem Lörracher Amtsgericht.

Frank-Ulrich Kühn, der Anwalt Joachim W.s, bemüht sich, dem Gericht klarzumachen, dass es über eine Lappalie urteile. Schließlich gehe es seinem Mandanten um das Recht, frei seine Meinung kundzutun. Dessen Ansichten bräuchte man nicht zu verstehen, aber das Recht der freien Meinungsäußerung sei so weit zu fassen, dass die Gedanken eines Joachim W. darin Platz fänden. Aber der möchte so harmlos nicht sein. Genüsslich fragt er beim letzten Wort Richter und Staatsanwältin: "Wie stehen Sie da, wenn das nie untergegangene Deutsche Reich wieder seine volle Souveränität erreicht? Dann sitzen Sie auf der Anklagebank – wegen Hochverrat." Nur zehn Minuten berät Richter Bellm mit seinen beiden Schöffen. Dann verkündet er das Urteil der Kammer: Joachim W. wird nun zu einer Geldstrafe von 70 Tagessätzen à 120 Euro verurteilt. Sein Einkommen in der Schweiz rechtfertige eine derart hohe Geldstrafe,

In der Urteilsbegründung ist von Völkerrecht und deutscher Geschichte keine Rede. "Auch über das Recht der freien Meinungsäußerung hatten wir nicht zu urteilen", sagt Richter Bellm. Und noch so viel: "Ihre Gedankenwelt ist uns fremd."

Joachim W. aber sei als vorsätzlicher Urkundenfälscher Straftäter. Und alles andere als einer, bei dem man Unwissenheit als strafmildernd gelten lassen könne: Denn der Rechtsanwalt, der ihn einst beraten hatte, werbe auf der eigenen Internetseite mit dem Hinweis, die Bundesrepublik wäre nicht mehr als eine Erfindung: "Damit war Ihnen klar, dass er der Reichsbürger-Bewegung nahesteht."
Quelle: https://www.badische-zeitung.de/suedwest...94066.html
Zitieren
#15
Ja schau an ! Der werte Herr Lorenz hat sich den nächsten Schachzug einfallen lassen!

Horcht horcht !


Zitat:Die Einberufung des Bundesrathes, bestimmt sich auch durch §§ 1. und 13. Absatz 1 und 4 der Hausordnung sowie Artikel 11 der Verfassung, den 20.01.2019 als Termin für die 106te Tagung des Bundesrathes zu verwenden. Um Artikel 14 der Verfassung einzuhalten benötigen wir 5 Stimmen von derzeit 9 als aktiv geführten Bevollmächtigten.
In der 106ten Tagung des Bundesrathes wurde folgendes beschlossen
"Alle passiv geführten Bevollmächtigten werden bis auf Widerruf durch die betreffenden Person verabschiedet. Mit dieser Verabschiedung gelten alle Ernennungen zu bisher geführten Ämtern oder Aufgaben als Widerrufen."
(Die nachfolgenden (aktive) Personen werden aus Schutzgründen noch nicht veröffentlicht)
Folgenden Personen wünsche wir auf Ihrem weiteren Weg viel Kraft und Ausdauer: P.H; J.D; E.K; E.K; H.A; R.W und T.M.

Bezogen auf das noch fehlende Handelsregister
Das Handeslregister wird am Deutschen Gerichtshof eingerichtet und geführt.
(Handeslregister ist kein Tippfehler von mir Sondern von dem Spezifisch Spezialisten Lorenz!)

Damit hat er Quasi die letzten Zweifler abgesägt! Also Herr Putin Sie sind damit Quasi wegen "Untätigkeit" Ihres Amtes enthoben worden laut Herrn Lorenz ! Aber was rede ich da? Ein Putin hat ja eh nichts zu sagen in Herrn Lorenz selbsternannten Reich ! Weil wir sind ja alles Reichsdeppen.
Aber jetzt wird es richtig Lustig! Auf der einen Seite will man von Geschäftszweigen nichts wissen! Aber jetzt zaubert er selbst angeblich eine Neue Geschäftsidee aus dem Ärmel! Zu Geil !
Zitat:Verordnung, betreffend die betreffend die Abänderung der Bezeichnungen Gerichtsschreiberei, Gerichtsschreiber, Gerichtsdiener
verordnet am 07.03.2019, im Namen des Deutschen Reiches
In Kraft gesetzt am 23.03.2019 durch Veröffentlichung im Deutschen Reichsanzeiger
nach erfolgter Zustimmung des Bundesrathes, was folgt:
 
Nr. 02
In allen Gesetzen und Verordnungen des Deutschen Reiches sind die nachfolgenden Bezeichnungsänderungen durchzuführen.        
Artikel 1.

An die Stelle der Gerichtsschreiberei tritt die Bezeichnung Geschäftsstelle.

Artikel 2.

An die Stelle des Gerichtsschreiber tritt die Bezeichnung Urkundsbeamte.

Artikel 3.

An die Stelle des Gerichtsdiener tritt die Bezeichnung Gerichtswachtmeister. 
Artikel 4.
Der elfte Titel des Gerichtsverfassungsgesetz (Band 1877 Nr. 4, Seite 41 - 76) erhält die Überschrift „Geschäftsstelle“
Artikel 5.
Er selbst, Treibt damit das Geschäftsbegehren voran ! Ich lach mich kaputt! Wer will diesen selbsternannten Reichsoberhitler noch einen Funken Vertrauen zusprechen? Ich lach mich ja kaputt!

Wie dürfen wir den werten Herren denn jetzt ansprechen mit Heil Hitler? oder Heil Lorenz ? Wie hätte es der selbsternannte Reichspräsident den gerne ?

Alleine das Gequatsche....


Zitat:Postanschrift:
(Name/Behörde)
Postfach 390124
14091 Berlin
Welche Oberste Staatliche Behörde, hat NUR ein Postfach als Adresse ? Dafür gibt es nur eine Antwort, sowas braucht nur, wer kein einziges Gebäude besitzt! Aber dann ständig das Geschwafel welche Ämter bereits besetzt währen oder sonnst was ! Pfff

Komm hör mir auf ! Dieser Blender ist doch nur noch eine Schande für alle jenen die wirklich was verändern wollen !

Werter Herr Lorenz, mal ernsthaft?! Haben Sie so ein Döschen wo drauf steht Mo, Di, Mi, Do Fr, Sa, So ? Ja ? Und sie wissen nicht welcher Tag, Jahr heute ist, egal dann nehmen Sie bitte davon mal alle Tabletten. Wenn nicht, oder Sie haben vergessen das Sie Tabletten haben, wäre es ganz Sinnvoll wenn Sie vielleicht mal auf ihre Frau hören würden! Wünsche gute Besserung. Wenn Sie nicht mehr wissen wer ihre Frau ist, das ist die, die Sie immer losschicken das sie das Postfach leeren soll! Ja das ist die Blonde! Die Frau die immer neben ihnen aufwacht! Und für Ekel Alfred äm Erhard wollte ich sagen immer das Frühstück macht!

Zu Risiken und Nebenwirkungen, fragen Sie Wladimir Putin, spätestens dann, solle ihnen ein Licht aufgehen. Wenn nicht, dann sollten Sie ihre Frau mal Fragen wo die nächste Demenzberatungsstelle ist, also die Blonde die immer neben ihnen im Bett liegt Herr Lorenz. Sollte das alles nicht fruchten, dann kann ich nur noch empfehlen, das Sie den Datenschutzbeauftragten der BRD kontaktieren auf dem sie ja selbst auf ihren Seiten verweisen, als selbsternannter Datenschutzexperte des Deutschen Reiches.
WIR SIND DAS VOLK!
Zitieren
#16
Und auch das wäre wieder so ein Bericht den Herr Lorenz sofort gelöscht hätte und weiter billigt wenn die Leute ins Messer laufen! Wie oft habe ich davor gewarnt? Aber wer es besser weiß, der wird seine Quittung bekommen! Es ist nun mal ein Unterschied, ob ich das selber einfordere, oder aber schreibe das Gericht hat das festzustellen! Und was die GEZ angeht, kann ich mich nur wiederholen! Die GEZ sind mit Besatzerkosten gleich zu setzen, da könnt ihr meckern wie ihr wollt! Und so lange wie die falschen recht sprechen, gibt es kein Recht sondern nur Irrsinn! Und so lange es 1000sende Schein Reichsdiplomaten gibt, und jeder alles besser weiß und vor allem einen Erhard lorenz der zwar den richtigen Weg aufzeigt, aber dann die Leute verheizt, wird sich nie etwas ändern in diesen Land! Denn es müsste das gesammte Deutsche Volk zusammenhalten, tut es aber nicht! Ich brauche nur darauf zu sehen wie die Beteiligung auf dieser Seite ist! Fürn Arsch auf Deutsch!

Jemanden den ich persönlich kenne, der ist heute in den Knast eingewandert, weil Herr Lorenz diesen beauftragte die Beweissicherung und Strafverfolgung zu übernehmen! Aber ein Herr Lorenz ist sich keiner Schuld bewusst, wie immer! (ist nicht der selbe wie in diesen Bericht geschrieben, nebenbei erwähnt) .

Reichsbürger fordert Milliarden US-Dollar von Söder. Ein 68-Jähriger aus dem Augsburger Land will so eine eigene Geldstrafe abwenden. Das bringt ihm eine Klage wegen versuchter Erpressung ein. Mit einer aus der Luft gegriffenen Forderung wollte ein früherer Reichsbürger aus dem Landkreis einer fälligen Geldstrafe entgehen. In Schreiben verlangte er vom Bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder 300 Milliarden US-Dollar. Der 68-Jährige setzte Söder sogar mehrere Fristen. Doch der antwortete nicht. Stattdessen landeten die Briefe bei der Staatsanwaltschaft. Die klagte den Mann, der sich vor zwei Jahren noch als Reichsbürger vor Gericht erklärte, wegen versuchter Erpressung an.

In den Schreiben an Söder hieß es unter anderem, dass der 68-Jährige die Geldstrafe als Haftbefehl wertet. Letzteren würde er auch akzeptieren – sofern 300 Milliarden US-Dollar an ihn überwiesen werden. Die Geldstrafe wurde vor zwei Jahren durch ein Urteil verhängt. Der angeklagte Mann hatte eine Forderung des Bayerischen Rundfunks erhalten. Weil er die nicht bezahlt hatte, lief ein Vollstreckungsverfahren an. Daraufhin schickte der 68-Jährige ein Schreiben an einen Beamten des Justizministeriums und forderte diesen auf, eine „rechtsgültige Legitimation mit Alliiertenkontrollnummer für das Verfahren“ vorzulegen.
Mann droht mit einer Anzeige bei der russischen Militärstaatsanwaltschaft

Falls das nicht geschehe, drohte er mit einer Anzeige bei der russischen Militärstaatsanwaltschaft in Berlin wegen „Weiterführung krimineller Handlungen“. Die Antwort der Staatsanwaltschaft: Ein Strafbefehl wegen versuchter Nötigung mit einer Geldstrafe von 1600 Euro. Dagegen legte der Mann Einspruch ein. Am Ende wurde der Reichsbürger zu einer Geldstrafe von 1750 Euro verklagt. Im Jahr darauf hatte er wieder Ärger mit der Justiz: Diesmal ging es um Anstiftung zur Urkundenfälschung. Der 68-Jährige hatte sich eine sogenannte Reichskarte anfertigen lassen, die bei einer Hausdurchsuchung entdeckt wurde. Das ist eine Art Dokument, der den Personalausweis der Bundesrepublik in der Szene ersetzen soll. Die Karte ähnelt in ihrer Beschaffenheit einem Ausweis aus dem früheren Deutschen Reich. Nach dem Urteil – wieder eine Geldstrafe – legte Richter Dominik Wagner dem Angeklagten nahe, sich zu überlegen, von der Reichsbürger-Schiene abzuspringen. Die Worte fanden offenbar Gehör.
Sein Heil fand er bei den Reichsbürgern

Denn nach den Schreiben an den Ministerpräsidenten, die der 68-Jährige vor Gericht bestätigte, distanzierte er sich nach eigenen Worten von der Szene, die die Bundesrepublik und ihre Behörden nicht anerkennt. Vor Gericht erklärte der Mann seine Motivation, warum er sich den Reichsbürgern zugewandt hatte. Er sei zum einen verärgert über den Rundfunkbeitrag, der seit einigen Jahren für alle verpflichtend ist. Sein Rechtsempfinden sei dadurch geschädigt worden, die Menschenwürde werde seiner Meinung nach mit den Füßen getreten. Was dem Angeklagten ebenfalls aufstieß, war die in seinen Augen nicht differenzierte und nicht freie Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen Medien über die Vorgänge auf dem Kiewer Maidan-Platz in der Ukraine. Er sei innerlich zerrissen gewesen und wollte sich abgrenzen: Sein Heil fand er bei den Reichsbürgern.

Doch bei Gesprächen mit Mitgliedern der Szene habe er dann eine Mischung aus Dilettantismus und Naivität festgestellt. Das „ganze Projekt“, wie er sagte, sei „eine Fehlplanung und Fehlinvestition“ gewesen. Seine Frau habe ihn zudem gebeten, „den Staat nicht herauszufordern“. Mit der Forderung an Söder habe er sich nicht persönlich bereichern wollen. Ihm sei es nur um einen Ausgleich, eine Genugtuung, gegangen. Als dann die Vorwurf der versuchten Erpressung ins Haus flatterte, sei das wie ein Nackenschlag für ihn gewesen.

Der tut noch eine Weile weh: Richterin Susanne Scheiwiller verurteilte den 68-Jährigen (Verteidiger: Cliff Radke) zu einer Geldstrafe von 2400 Euro. Sie geht davon aus, dass keine Wiederholungsgefahr besteht. Der Mann nahm das Urteil an.
Quelle: https://www.augsburger-allgemeine.de/aug...53501.html
WIR SIND DAS VOLK!
Zitieren
#17
Die Betrugsseiten von Erhard Lorenz sind, ich kann nur jeden warnen auf diesen Blender hereinzufallen!

Folgende unsichere Domains sind für die angebliche Weiderherstellung der institutionalisierten Organe angeblich eingerichtet...
(die nachfolgenden (aktive) Personen werden aus Schutzgründen noch nicht veröffentlicht) War ja klar, das daSS dazu steht! Denn es könnte ja auffallen das es keinen dahinter gibt außer einen Lorenz selbst !

Wir erinnern uns der selbsternannte Datenschutzexperte, der meint das ihn Datenschutz egal sein könne! Aber selbst auf den Datenschutzbeauftragten der BRD verweist ! Pfff

https://securityheaders.com/?q=https%3A%...directs=on

https://securityheaders.com/?q=https%3A%...directs=on

https://securityheaders.com/?q=https%3A%...directs=on

https://www.amtswegweiser.de
https://www.reichsamt.info
https://www.bundespraesidium.de
https://www.reichsamt-des-innern.de
https://www.deutscher-reichsanzeiger.de
https://www.deutsche-reichsdruckerei.de
https://www.nationalstaat-deutschland.de
https://www.deutscher-gerichtshof.de
https://www.verfassung-deutschland.de
http://www.das-deutsche-reich.de
http://www.des-deutschen-reiches.de
http://www.bundesrath.de
http://www.volks-reichstag.de
http://www.reichskasse.de
http://www.reichsdruckerei.de
http://www.deutsche-reichspolizei.de
http://www.reichsanwalt.de
https://www.volks-buero.de
https://www.uni-spik.de
https://www.mmgz.de
https://www.vb1873.de
Die Kosten für die Domains und den Support werden vom Förderverein Hand in Hand für Deutschland getragen.
So will er die Leute damit blenden!

Rechtskräftig durch Veröffentlichung am 23ten Tage des 3ten Monats im Jahre 2019, von den 7 Zwergen hinter den Bergen...
Jetzt benennt er sich schon selbst als den Datenschutzbeauftragten der BRD mit seinen Postfach! Geile Sache wa? Aber die Verweise zu BRD Gesetze als der Reichskanzler! Nur noch lächerlich sein Treiben ! Der Spinnt !
Zitat:Datenschutzerklärung
Allgemeiner Hinweis und Pflichtinformationen
Benennung der verantwortlichen Stelle
Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:
Fv HiH der MmgZ
Datenschutzbeauftragter
Postfach 390124
14091 Berlin
Die verantwortliche Stelle entscheidet allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, Kontaktdaten o. Ä.).
Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung
Nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung sind einige Vorgänge der Datenverarbeitung möglich. Ein Widerruf Ihrer bereits erteilten Einwilligung ist jederzeit möglich. Für den Widerruf genügt eine formlose Mitteilung per E-Mail. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.
Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde
Als Betroffener steht Ihnen im Falle eines datenschutzrechtlichen Verstoßes ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde bezüglich datenschutzrechtlicher Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem sich der Sitz unseres Unternehmens befindet. Der folgende Link stellt eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten bereit: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Ans...-node.html.
Recht auf Datenübertragbarkeit
Ihnen steht das Recht zu, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an Dritte aushändigen zu lassen. Die Bereitstellung erfolgt in einem maschinenlesbaren Format. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.
Recht auf Auskunft, Berichtigung, Sperrung, Löschung
Sie haben jederzeit im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, Herkunft der Daten, deren Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Diesbezüglich und auch zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit über die im Impressum aufgeführten Kontaktmöglichkeiten an uns wenden.
SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung
Aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, nutzt unsere Website eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Damit sind Daten, die Sie über diese Website übermitteln, für Dritte nicht mitlesbar. Sie erkennen eine verschlüsselte Verbindung an der „https://“ Adresszeile Ihres Browsers und am Schloss-Symbol in der Browserzeile.
Kontaktformular
Per Kontaktformular übermittelte Daten werden einschließlich Ihrer Kontaktdaten gespeichert, um Ihre Anfrage bearbeiten zu können oder um für Anschlussfragen bereitzustehen. Eine Weitergabe dieser Daten findet ohne Ihre Einwilligung nicht statt.
Die Verarbeitung der in das Kontaktformular eingegebenen Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Ein Widerruf Ihrer bereits erteilten Einwilligung ist jederzeit möglich. Für den Widerruf genügt eine formlose Mitteilung per E-Mail. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.
Über das Kontaktformular übermittelte Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder keine Notwendigkeit der Datenspeicherung mehr besteht. Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.
Newsletter-Daten
Zum Versenden unseres Newsletters benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse. Eine Verifizierung der angegebenen E-Mail-Adresse ist notwendig und der Empfang des Newsletters ist einzuwilligen. Ergänzende Daten werden nicht erhoben oder sind freiwillig. Die Verwendung der Daten erfolgt ausschließlich für den Versand des Newsletters.
Die bei der Newsletteranmeldung gemachten Daten werden ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) verarbeitet. Ein Widerruf Ihrer bereits erteilten Einwilligung ist jederzeit möglich. Für den Widerruf genügt eine formlose Mitteilung per E-Mail oder Sie melden sich über den “Austragen”-Link im Newsletter ab. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.
Zur Einrichtung des Abonnements eingegebene Daten werden im Falle der Abmeldung gelöscht. Sollten diese Daten für andere Zwecke und an anderer Stelle an uns übermittelt worden sein, verbleiben diese weiterhin bei uns.
YouTube
Für Integration und Darstellung von Videoinhalten nutzt unsere Website Plugins von YouTube. Anbieter des Videoportals ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA.
Bei Aufruf einer Seite mit integriertem YouTube-Plugin wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. YouTube erfährt hierdurch, welche unserer Seiten Sie aufgerufen haben.
YouTube kann Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen, sollten Sie in Ihrem YouTube Konto eingeloggt sein. Durch vorheriges Ausloggen haben Sie die Möglichkeit, dies zu unterbinden.
Die Nutzung von YouTube erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.
Einzelheiten zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy.
Vimeo
Für Integration und Darstellung von Videoinhalten nutzt unsere Website Plugins von Vimeo. Anbieter des Videoportals ist die Vimeo Inc., 555 West 18th Street, New York, New York 10011, USA.
Bei Aufruf einer Seite mit integriertem Vimeo-Plugin wird eine Verbindung zu den Servern von Vimeo hergestellt. Vimeo erfährt hierdurch, welche unserer Seiten Sie aufgerufen haben. Vimeo erfährt Ihre IP-Adresse, selbst wenn Sie nicht beim Videoportal eingeloggt sind oder dort kein Konto besitzen. Es erfolgt eine Übermittlung der von Vimeo erfassten Informationen an Server des Videoportals in den USA.
Vimeo kann Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuordnen. Durch vorheriges Ausloggen haben Sie die Möglichkeit, dies zu unterbinden.
Einzelheiten zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Vimeo unter: https://vimeo.com/privacy.
Cookies
Unsere Website verwendet Cookies. Das sind kleine Textdateien, die Ihr Webbrowser auf Ihrem Endgerät speichert. Cookies helfen uns dabei, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.
Einige Cookies sind “Session-Cookies.” Solche Cookies werden nach Ende Ihrer Browser-Sitzung von selbst gelöscht. Hingegen bleiben andere Cookies auf Ihrem Endgerät bestehen, bis Sie diese selbst löschen. Solche Cookies helfen uns, Sie bei Rückkehr auf unserer Website wiederzuerkennen.
Mit einem modernen Webbrowser können Sie das Setzen von Cookies überwachen, einschränken oder unterbinden. Viele Webbrowser lassen sich so konfigurieren, dass Cookies mit dem Schließen des Programms von selbst gelöscht werden. Die Deaktivierung von Cookies kann eine eingeschränkte Funktionalität unserer Website zur Folge haben.
Das Setzen von Cookies, die zur Ausübung elektronischer Kommunikationsvorgänge oder der Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen (z.B. Warenkorb) notwendig sind, erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Als Betreiber dieser Website haben wir ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und reibungslosen Bereitstellung unserer Dienste. Sofern die Setzung anderer Cookies (z.B. für Analyse-Funktionen) erfolgt, werden diese in dieser Datenschutzerklärung separat behandelt.
Google Web Fonts
Unsere Website verwendet Web Fonts von Google. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.
Durch den Einsatz dieser Web Fonts wird es möglich Ihnen die von uns gewünschte Darstellung unserer Website zu präsentieren, unabhängig davon welche Schriften Ihnen lokal zur Verfügung stehen. Dies erfolgt über den Abruf der Google Web Fonts von einem Server von Google in den USA und der damit verbundenen Weitergabe Ihre Daten an Google. Dabei handelt es sich um Ihre IP-Adresse und welche Seite Sie bei uns besucht haben. Der Einsatz von Google Web Fonts erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Als Betreiber dieser Website haben wir ein berechtigtes Interesse an der optimalen Darstellung und Übertragung unseres Webauftritts.
Das Unternehmen Google ist für das us-europäische Datenschutzübereinkommen “Privacy Shield” zertifiziert. Dieses Datenschutzübereinkommen soll die Einhaltung des in der EU geltenden Datenschutzniveaus gewährleisten.
Einzelheiten über Google Web Fonts finden Sie unter: https://www.google.com/fonts#AboutPlace:about und weitere Informationen in den Datenschutzbestimmungen von Google: https://policies.google.com/privacy/partners?hl=de
Quelle: Datenschutz-Konfigurator von mein-datenschutzbeauftragter.de
https://deutscher-reichsanzeiger.de/just...efBZSt.pdf
WIR SIND DAS VOLK!
Zitieren
#18
Wir Erinnern uns Lorenz Aussage...
Meldung aus Lorenzs Reichsanzeiger bzgl der neuen Datenschutzverordnung:

In diesem Zusammenhang möchten wir sie darauf hinweisen, daß seit den 25. Mai 2018 die EU-Datenschutzverordnung (DSGVO) für das Personal des Vereinigten Wirtschaftsgebietes in Kraft getreten ist und das bisherige Bundesdatenschutzgesetz (ohne Geltungsbereich) des Rechtskreis eines Bundes, der BRD oder wie sich auch immer das Völkerrechtsobjekt „Vereinigtes Wirtschaftsgebiet“ nennen mag, ablöst. Auch aus diesem Hintergrund haben wir von Anbeginn der Wiederherstellung der Handlungsfähigkeit des Deutschen Reiches unsere Datenschutzmaßnahmen sehr sorgfältig eingerichtet und vom Zugriff unberechtigter Personen mit mehreren Schutzeinrichtungen versperrt. Der Nachrichtendienst des Deutschen Reichsanzeigers ist eine rein amtliche Einrichtung und zugleich eine Muß für jeden, der nicht nur die Wahrheit, sondern auch einen Weg in das Selbstbestimmungsrecht und den Rechtskreis des Deutschen Reiches, sucht.
Sie müssen von Ihrer Seite nichts weiter unternehmen. Ihre Daten sind bei uns sicher.

Ja klar, so sicher wie ein offenen Scheunentor !

Am meiste musste ich aber darüber lachen, als er verkündete, niemand hätte die alte Seite auf die neue Webspace übertragen können? ! Wenn ich eine Multiseite von Wordpress auf einen neuen Server übertrage und den Unterschied nicht kenne und mich dann auch noch wunder warum das so nicht klappt ? hahahha der war echt Geil ! Und vor allem kratzt er ja immernoch mit html Seiten herum! Das kann ich als Startseite noch akzeptieren, aber sonnst??? Ohne Worte, Prädikat, dümmer als die Polizei erlaubt! Seinem Reden nach, hat er ja immer so getan als wäre er selbst der Größte Serverbetreiber, alles heiße Luft, er macht einen Auf Reseller, und hatte selbst nie einen eigenen Server am laufen! Sondern alles nur gemietet.Und wenn er dann meinte mal wieder seine HTML Dateien hochzuladen, hat er ständig die Seiten selbst geschrotet, und ich durfte dann von Hand suchen wo er wieder mal Scheiße gebaut hat! Und als dann das angebliche Ende da war, hat der selbsternannte Super Datenschutzexperte seit 2012 keinerlei Datensicherung gemacht?! Zu geil oder? Denn der Betreiber würde das ja machen, lach. Wir erinnern uns, der will eine Staatsseite Aufbauen und macht nie selbst eine Datensicherung??? Das Geilste was er mal gebracht hatte, weil er die Seite geschrotet hat, hat er mal "Vorsichtshalber" alle Dateien auf 777 gesetzt! Sprich vollen zugriff auf alle Dateien , sehr Clever gell !! Damit hat er Quasi für jedermann selbst Serverdaten voll zugänglich gemacht! Aber wir erinnern uns.... das Deutsche Reich bräuchte keinen Datenschutz? Und er gibt sich ja selbst, als der Datenschutzbeauftragte aus ! Aber Hallo ! Den Server den er jetzt hat, ist noch schlimmer als das was er vorher hatte, da funktioniert garnix ! Du kannst nichtmal Vernünftige User Konten einrichten! Wer Zugang hat, der hat Zugang zu alles ! Und da soll ich was installieren und dafür die Verantwortung übernehmen? Ich lach mich ja kaputt! Ist nur eine Frage der Zeit bis diverse kriminelle Bots das erkennen und dann hat er seinen Spaß! Aber ich denke sogar das der das extra macht, so nach dem Motto ich habe keine schuld daran, die Seite wurde gehackt !


https://securityheaders.com/?q=https%3A%...directs=on
WIR SIND DAS VOLK!
Zitieren
#19
Das ist der Mann, der damals das Video machte mit Erhard Lorenz, was Lorenz heute noch voranschiebt! Als Werbung dafür, das er der einzige und richtige sei, der das Deutsche Reich wieder aufbauen würde. Lorenz Treiben Heute? Ich erspare mir einen Kommentar dazu.

ClusterVisionMach2 geht seinen festen Weg nach tiefsten Glauben nach, und selbst diesen hat Lorenz aufs übelste beleidigt! Obwohl er nach wie vor sein Video als Werbefangnetzt missbraucht ! In meinen Augen haben beide, den Bezug zur Realität, verloren. Wobei ClusterVisionMach2 ist ein Mensch der nach seiner festen Glaubens Überzeugung geht und eben auch Aufklärung schafft! Er Scheut sich nicht, sich öffentlich zu zeigen ! Dieser Mann hat wirklich was in der Birne im Gegnsatz zu Lorenz, der nur ein Geschäfft daraus machen will ! Das Wissen und die Forschungsarbeit von ClusterVisionMach2 ist wirklich Legändär! Ich kenne keinen 2ten der sich damit so beschäftigt wie er !

WIR SIND DAS VOLK!
Zitieren
#20
Wie ein Lorenz und aber auch alle anderen Spinner versuchen die Menschen in den Selbstmord zu Treiben, wenn sie keine Hoffnung mehr sehen, weil sie überall nur betrogen und belogen wurden! Lorenz Masche ist aber, das er selbst dafür sorgt, das jedes Gerichtsverfahren an die Wand knallt und die Helfer dafür, eine an die backe bekommen , nach dem Motto, das sind alles Kriminelle, oder anders gesagt, der ist so Ehrlich, dem müssen wir irgendwie in Missgunst bringen, damit wir auch sagen können alle Deutschem sind Kriminelle ! Die Wahrheit dürfte einen Erhard Lorenz so am Hals brodeln, der ja selbst immer was von Glauben und Kirche schwafelt, das jede Wärmequelle in Norwegen als unrentable Erd Wärme Quelle zu vergleichen wäre. Bis jetz ist keiner bekannt der sich dank Lorenzs Treiben das Leben genommen hat, aber es kann nur eine Frage der Zeit sein ! Bis jemanden die Sicherungen durchbrennen! Und was dann? Will uns der Herr lorenz dann das selbe erklären wie einst ein Öff Öff,? Er hätte ihm Telefonisch beigestanden? Pffff.

Lorenz will ja immer gerne als der heilige Christlicht Prediger auftreten, darum dürfte auch klar sein warum er diesen garnicht abhaben kann :-)



Ich erinnere nochmals daran! Ich Mache Lorenz seine eigenen Lügen, mir und seinen Anhängern gegenüber zur Wahrheit, ich seie der schlimmste Jude und Sonnenstaatenländler! Wer Wind Sät wird Sturm ernten! Wenn Du Lorenz deine eigenen Leute und Volk so dreist belügst dann wirst du deine Quittung bekommen !

Und ich freue mich schon auf den Prozess wo sie dir das Handwerk legen werden! Da kannst du dann gerne dein angebliches Reichspoilzeiführungszeugnis Vortragen!
Ich halte mein Kopf nicht hin für deine Betrüger rein und kann nur jeden warnen!

Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht! insbesonderen, wenn Erhard Lorenz von angeblicher Wahrheit spricht !
WIR SIND DAS VOLK!
Zitieren


Gehe zu: